Samstagern: Bachforellen im Sagenbach verendet

Bei einer Gewässerverschmutzung sind am Mittwochvormittag (20.5.2020) im Sagenbach in Samstagern (Gemeinde Richterswil) rund 170 Bachforellen verendet.

Um 8.45 Uhr meldete eine Passantin, dass sie im Sagenbach tote Fische gesehen hätte. Umgehend rückte die Polizei vor Ort aus. Ein Augenschein ergab, dass im Bach auf einer Länge von zirka 800 Metern rund 170 verendetet Bachforellen festgestellt wurden. Als Ursache des Fischsterbens steht ein Defekt eines Rückhaltebeckens im Vordergrund. Dadurch konnte Abwasser in den Sagenbach gelangen.

Nebst der Kantonspolizei Zürich und der Gemeindepolizei Richterswil standen ein Spezialist des Amtes für Abfall, Wasser, Energie und Luft (AWEL) sowie der Jagd- und Fischereiaufseher im Einsatz.

Ansprechperson für Medien

Stefan Oberlin

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: