Niederhasli: Sachschaden bei Wohnungsbrand

Bei einem Brand über das Wochenende (9./11.5.2020) ist in einer Mietwohnung in einem Mehrfamilienhaus ein Sachschaden von über fünfzigtausend Franken entstanden. Verletzt wurde niemand.

Bei der Heimkehr am frühen Montagmorgen stellte ein Mieter fest, dass es im Wohnzimmer während seiner Abwesenheit gebrannt haben musste, wobei das Feuer von selbst wieder erstickte. Die alarmierte Feuerwehr Niederhasli stellte sicher, dass keine Glutnester vorhanden waren, mass die Temperatur und lüftete die Wohnung. Durch das Feuer, bzw. den dabei entstandenen Russ, entstand ein Sachschaden von über fünfzigtausend Franken. Verletzt wurde niemand.
Die Ursache des Brandausbruchs ist derzeit nicht bekannt. Im Vordergrund dürfte jedoch eine technische Ursache stehen. Der Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei klärt weiter ab.

Ansprechperson für Medien

Ralph Hirt

Kantonspolizei Zürich / Mediendienst

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: