Rümlang: Verkehrsunfall nach gefährlichen Manöver

In Rümlang haben am Mittwochabend (6.5.2020) vermutlich mehrere gefährliche Fahrmanöver zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Autolenkern geführt.

Inhaltsverzeichnis

Gegen 19 Uhr fuhren zwei 23-jährige Männer mit einem blauen Kleinwagen und einer grauen Limousine von Zürich Seebach auf der Glatttalstrasse Richtung Rümlang. Beim Dorfeingang von Rümlang kam es aus noch zu ermittelnden Gründen zu einer Auffahrkollision zwischen den beiden Fahrzeugen.

Gemäss dem derzeitigen Ermittlungsstand sollen sich die beiden Fahrzeugführer zwischen der Kreuzung Glatttalstrasse und dem Autobahnzubringer Birchstrasse sowie dem Dorfeingang Rümlang mit diversen gefährlichen Fahrmanöver gegenseitig schikaniert haben.

Zeugenaufruf:

Personen, insbesondere Fahrzeuglenkende die auf der Glatttalstrasse Richtung Zürich unterwegs waren, die Angaben zum Fahrverhalten der genannten Fahrzeuge machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrspolizeilicher Einsatzdienst, Telefon 044 247 38 70, in Verbindung zu setzen.

Ansprechperson für Medien

Florian Frei

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: