Volketswil: Brand in Tiefgarage

Bei einem Brand in einer Tiefgarage einer Mehrfamilienhausüberbauung in Volketswil ist am frühen Sonntagabend (5.4.2020) erheblicher Sachschaden entstanden. Verletzt wurde niemand.

Um 17.20 Uhr meldete die Einsatzzentrale von Schutz und Rettung, dass schwarzer Rauch aus einer Tiefgarage einer Liegenschaft ‹In der Höh› dringe. Die sofort ausgerückte Feuerwehr Volketswil stellte einen Brand in der Tiefgarage fest und begann mit den Löscharbeiten. Sie konnte das Feuer rasch unter Kontrolle bringen. Die Bewohner mehrerer Mehrfamilienhäuser verliessen ihre Wohnungen grösstenteils selbständig. Alle Bewohner konnten im Verlaufe des Abends wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Tiefgarage ist teilgesperrt.

Durch das Feuer, den Russ und den Rauch wurden zwei Autos total zerstört, einige Personenwagen und Motorräder leicht beschädigt. Der entstandene Sachschaden am Gebäude und den Fahrzeugen wird auf über hunderttausend Franken geschätzt.

Die Ursache des Feuers wird zurzeit durch Spezialisten des Brandermittlungsdienstes der Kantonspolizei Zürich abgeklärt. Eine Brandstiftung kann ausgeschlossen werden.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Stadtpolizei Uster, die Gemeindepolizei Volketswil, die Feuerwehr Volketswil sowie die Stützpunktfeuerwehr Uster mit einem Grosslüfter, ein Rettungswagen mit Besatzung, der Statthalter und ein Gebäudestatiker im Einsatz.

Ansprechperson für Medien

Stefan Oberlin

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: