Pfäffikon ZH: Fussgängerin angefahren und verletzt

Bei einer Kollision zwischen einem Personenwagen und einer Fussgängerin ist die Passantin am Freitagnachmittag (24.04.2020) in Pfäffikon ZH schwer verletzt worden.

Inhaltsverzeichnis

Gegen 16.30 Uhr fuhr eine 51-jährige Frau mit ihrem Personenwagen aus einem Parkplatz und beabsichtigte nach links in die Schützenstrasse einzubiegen. Dabei kam es aus zurzeit nicht geklärten Gründen zur Kollision mit einer Fussgängerin. Die 85-jährige Frau wurde dabei vom Fahrzeug erfasst und stürzte zu Boden. Sie zog sich beim Unfall schwere Kopfverletzungen zu und wurde nach der Erstversorgung durch ein Ambulanzteam mit einem Rettungswagen ins Spital gebracht.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen eine Patrouille der Kommunalpolizei Fehraltorf, die Verkehrsgruppe der Feuerwehr Pfäffikon sowie der Rettungsdienst des Spitals Usters im Einsatz.
 

Zeugenaufruf

Personen, die Angaben zum genauen Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Hinwil,
Telefon 044 938 30 10, in Verbindung zu setzen.

Ansprechperson für Medien

Carmen Surber

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecherin

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: