Mehrere Schnellfahrer gestoppt

Die Kantonspolizei Zürich hat am Montag (27.4.2020) in Turbenthal, Lufingen und Elgg Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt und dabei sieben Schnellfahrer gestoppt.

Verkehrspolizisten führten Turbenthal eine Geschwindigkeitskontrolle mit einem Lasermessgerät durch. Dabei wurden vier Fahrzeuglenker mit 105 bis 111 km/h anstatt der erlaubten 80 km/h gemessen. Die Männer im Alter zwischen 26 und 49 Jahren wurden an das zuständige Statthalteramt verzeigt. Ein Autofahrer passierte die Messstelle im Ausserorstbereich mit 119 km/h. Der 60-jährige Schweizer wird sich vor der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland verantworten müssen.

In Elgg überschritt ein Automobilist die erlaubte Höchstgeschwindigkeit um 32 km/h indem er ausserorts mit einer Geschwindigkeit von 112 km/h unterwegs war. Der 75-jährige Franzose wird an das Statthalteramt verzeigt.

In Lufingen wurde im Innerortsbereich ein Lieferwagenfahrer angehalten, der mit einer Geschwindigkeit 73 km/h gemessen wurde. Gegen den 54-jährigen Italiener wird an die zuständige Untersuchungsbehörde rapportiert.

Ansprechperson für Medien

Marc Besson

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: