Matzingen TG: Unfall nach Überholvorgang über Pannenstreifen

Nach einem Überholvorgang über den Pannenstreifen durch einen unbekannten Fahrzeuglenker kam es am Mittwochabend (1.4.2020) auf der A1 bei Matzingen TG zu einer Kollision zwischen zwei Personenwagen. Eine Person wurde verletzt.

Foto eines stark beschädigten Unfallfahrzeuges
Unfallendlage eines der Fahrzeuge Quelle: Kantonspolizei Zürich Bild «Foto eines stark beschädigten Unfallfahrzeuges» herunterladen

Ein unbekannter Automobilist war gegen 20 Uhr auf A1 Richtung St.Gallen unterwegs. Kurz vor der Ausfahrt Matzingen überholte er auf dem Pannenstreifen ein Auto, welches auf dem Normalstreifen unterwegs war. Die 25-jährige Lenkerin dieses Fahrzeuges musste ausweichen, prallte dabei mit ihrem Auto gegen einen Personenwagen auf dem Überholstreifen und anschliessend heftig gegen die rechte Leitplanke. Die Autofahrerin erlitt leichte Verletzungen und musste mit einem Rettungswagen ins Spital gebracht werden; der Fahrzeuglenker auf der Überholspur blieb unverletzt. Der unbekannte Automobilist setzte seine Fahrt fort. Wegen des Verkehrsunfalls musste kurzzeitig der rechte Fahrstreifen der A1 gesperrt werden.
 

Zeugenaufruf

Personen, die Angaben zum Unfallverursacher und seiner Fahrweise oder zum weissen Personenwagen (allenfalls Firmenfahrzeug) machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Winterthur, Telefon 052 208 17 00, in Verbindung zu setzen.

Ansprechperson für Medien

Marc Besson

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: