Langnau am Albis: Raser gestoppt

Die Kantonspolizei Zürich hat am Dienstagabend (14.04.2020) in Langnau am Albis eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt und dabei einen Raser gestoppt.

Verkehrspolizisten führten am Abend auf der Albisstrasse, im Innerortsbereich eine Geschwindigkeitskontrolle mit einem Lasergerät durch. Kurz vor 20 Uhr passierte ein Automobilist mit einer Geschwindigkeit von 106 km/h anstelle der erlaubten 50 km/h die Messstelle. Abzüglich der Toleranz überschritt er die erlaubte Höchstgeschwindigkeit um 52 km/h. Anlässlich der Kontrolle des fehlbaren Lenkers wurde zudem eine Blut- und Urinprobe angeordnet.

Dem 24-Jährigen wurde der Führerausweis vorläufig abgenommen. Wegen der Begehung eines Raserdelikts wird er bei der Staatsanwaltschaft Limmattal/Albis zur Anzeige gebracht.

Ansprechperson für Medien

Carmen Surber

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecherin

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: