Gossau und Neftenbach: Raser und Schnellfahrer gestoppt

Die Kantonspolizei Zürich hat am Samstagabend (25.04.2020) in Gossau sowie in Neftenbach Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt und zwei Raser sowie mehrere Schnellfahrer gestoppt.

In Gossau war ein 54-jähriger Italiener auf seinem Motorrad ausserorts mit einer Geschwindigkeit von 151 km/h unterwegs. Er überschritt damit die zulässige Höchstgeschwindigkeit um 66 km/h. Gegen ihn wird bei der zuständigen Staatsanwaltschaft ein Strafverfahren wegen eines Raserdelikts eröffnet.
Eine 20-jährige Schweizerin welche mit ihrem Auto unterwegs war, überschritt die zulässige Höchstgeschwindigkeit um 30 km/h. Sie wird wegen Grober Verletzung der Verkehrsregeln bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.
Ein weiterer Automobilist war mit einer Geschwindigkeit von 106 km/h gemessen worden und wird zuhanden des Statthalteramtes verzeigt.

In Neftenbach war ein 22-jähriger Schweizer mit seinem Personenwagen ausserorts mit einer Geschwindigkeit von 153 km/h unterwegs und überschritt die zulässige Höchstgeschwindigkeit um 68 km/h. Gegen ihn wird bei der zuständigen Staatsanwaltschaft ein Strafverfahren wegen eines Raserdelikts eröffnet.
Weiter wurden ein 28-jähriger sowie ein 31-jähriger Schweizer, welche mit einer Geschwindigkeit von 135 km/h sowie 119 km/h unterwegs waren gemessen. Sie werden wegen der Groben Verletzung der Verkehrsregeln bei der zuständigen Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.

Ansprechperson für Medien

Carmen Surber

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecherin

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: