Gossau: Raser aus dem Verkehr gezogen

Die Kantonspolizei Zürich hat am Freitagnachmittag (10.4.2020) in Gossau eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt und dabei einen Raser sowie einen Schnellfahrer gestoppt.

Verkehrspolizisten führten am Nachmittag auf der Mönchaltorferstrasse Richtung Gossau Zentrum eine Geschwindigkeitskontrolle mit einem Lasermessgerät durch. Ein Personenwagenlenker wurde dabei mit 103 km/h statt der erlaubten 80 km/h gemessen. Der 43 Jahre alte Schweizer wird an das Statthalteramt Uster verzeigt. Wenig später lenkte ein Mann seinen Personenwagen mit 167 km/h durch die Messstelle. Der 52-jährige Schweizer musste seinen Führerausweis sofort abgeben. Er wird wegen Begehung eines Raserdelikts bei der Staatsanwaltschaft See/Oberland zur Anzeige gebracht.
 

Ansprechperson für Medien

Ralph Hirt

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: