Bei Geschwindigkeitskontrollen Schnellfahrer gestoppt

Die Kantonspolizei Zürich hat am Mittwoch und Donnerstag (15./16.4.2020) in den Bezirken Bülach und Dielsdorf Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt und zwei Schnellfahrer aus dem Verkehr gezogen. Ein Auto wurde wegen unerlaubten technischen Änderungen sichergestellt.

Verkehrspolizisten führten am Mittwoch bei Dietlikon, Höhe Hardwald, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Dabei wurde ein Automobilist mit einer Geschwindigkeit von 116 km/h bei erlaubten 80 km/h gemessen; gegen den 29-jährigen Schweizer wird an die Staatsanwaltschaft rapportiert.

Am Donnerstag passierte ein Autofahrer die Kontrollstelle in Stadel bei Niederglatt im Ausserortsbereich mit einer Geschwindigkeit von 124 km/h; der Führerausweis wurde dem 37-jährigen Mann aus der Dominikanischen Republik vorläufig abgenommen. Er wird bei der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland zur Anzeige gebracht.

Zudem wurde bei einer Fahrzeugkontrolle in Wallisellen am Donnerstagmorgen ein Auto stillgelegt. Das Fahrzeug wies mehrere unerlaubte technische Änderungen auf; die Kontrollschilder sowie der Fahrzeugausweis wurden eingezogen. Der 21-jährige Schweizer wird sich vor dem Statthalteramt Bülach verantworten müssen.

Ansprechperson für Medien

Marc Besson

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: