Embrach: Brand eines Gartenhäuschens fordert hohen Sachschaden

Beim Brand eines Gartenhäuschens auf einem Sitzplatz ist am späten Montagabend (23.3.2020) in Embrach ein Schaden von über einhunderttausend Franken entstanden. Verletzt wurde niemand.

Kurz vor 23 Uhr bemerkte der Besitzer eines Reiheneinfamilienhauses, dass bei ihm auf der Terrasse das Gartenhäuschen brannte. Nachdem er die Feuerwehr alarmiert hatte begann der Mann mit dem Gartenschlauch den Brand zu bekämpfen. Die schnell eingetroffene Feuerwehr brachte die Flammen schnell unter Kontrolle und verhinderte das Übergreifen der Flammen auf das Haus. Das Feuer verursachte einen Schaden von über einhunderttausend Franken. Verletzt wurde niemand.

Der Brandursache ist derzeit nicht bekannt und wird durch Spezialisten der Kantonspolizei Zürich ermittelt.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Embrachertal sowie vorsorglich ein Team mit einem Rettungswagen.

Ansprechperson für Medien

Ralph Hirt

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: