Winterthur: Zwei Schwerverletzte nach Messerstecherei - Nachtrag

Bei einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen sind am späten Montagabend (9.3.2020) in Winterthur zwei Personen mit einem Messer schwer verletzt worden. Die zwei geflüchteten Männer konnten in Deutschland verhaftet werden.

Im Verlauf der eingeleiteten Fahndung durch die Kantonspolizei Zürich, in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft I des Kantons Zürich, konnten die zwei geflüchteten mutmasslichen Mittäter durch die deutsche Polizei verhaftet werden. Bei den Festgenommenen handelt es sich um zwei Männer aus dem Kosovo im Altern von 33 und 42 Jahren. 

Ansprechperson für Medien

Marc Besson

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: