Flughafen Zürich: Zwei Drogenkuriere festgenommen

Die Kantonspolizei Zürich hat am Freitagmittag (6.3.2020) am Flughafen Zürich eine Frau und einen Mann verhaftet, die Kokain am Körper oder im Gepäck mitführten.

Foto des Reisekoffers mit doppeltem Boden
Die Ermittler finden Betäubungsmittel Quelle: Kantonspolizei Zürich Bild «Foto des Reisekoffers mit doppeltem Boden» herunterladen

Gegen Mittag reiste eine 29-jährige Amerikanerin von Sao Paulo nach Zürich. Bei der Kontrolle entstand der Verdacht, dass es sich eine Drogenschmugglerin handeln könnte. Die weiteren Abklärungen zeigten, dass sie rund zwei Kilogramm Kokain in einer Schmugglerhose mitführte.

Mit demselben Flug reiste auch ein 23-jähriger Lette ein, der einen Anschlussflug nach Kiew gebucht hatte. Wiederum entstand der Verdacht, dass es sich um einen Drogenkurier handeln könnte. In seinem Gepäck fanden die Kantonspolizisten rund zwei Kilogramm Kokain, das unter einem doppelten Boden seines Koffers eingebaut worden war.

Die Kurierin und der Kurier reisten unabhängig voneinander.
Im Anschluss an die polizeilichen Befragungen wurden die Festgenommenen der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland zugeführt.

Ansprechperson für Medien

Stefan Oberlin

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: