Coronavirus: Erster Fall im Kanton Zürich

Nicht unerwartet wurde heute Nachmittag im Kanton Zürich die erste Patientin positiv getestet. Die Bestätigung weiterer Tests sowie des nationalen Referenzlabors in Genf steht noch aus. Die Patientin ist im designiertem Behandlungsspital Triemli hospitalisiert. Enge Kontaktpersonen sind bereits in Quarantäne, weitere mögliche Kontaktpersonen werden noch abgeklärt.

Die etwa 30-jährige Frau war bis vor einer Woche in Mailand. Erkrankt ist sie am 24. Februar 2020. Entgegen der kantonalen Weisungen wurde sie in einer Arztpraxis untersucht und getestet. Seit heute Nachmittag liegt ein erster positiver Test des für den Kanton Zürich anerkannten Labors am Institut für medizinische Virologie der Universität Zürich vor. Inzwischen ist die Patientin im Stadtspital Triemli hospitalisiert.

Erst heute Nachmittag hat die Gesundheitsdirektion anlässlich einer Medienkonferenz über das Vorgehen zur Abklärung von Verdachtsfällen informiert. Die Abklärung von Verdachtsfällen findet grundsätzlich nicht in Arztpraxen, sondern nach Vorankündigung in den neun designierten Abklärungsspitälern statt (Universitätsspital Zürich, Stadtspital Triemli, Kinderspital Zürich, Kantonsspital Winterthur, Klinik Hirslanden, Spital Bülach, Spital Limmattal, Spital Uster, GZO Spital Wetzikon). Dadurch kann sichergestellt werden, dass die Untersuchungen mit gleichbleibender Qualität sowie ohne Gefährdung Dritter durchgeführt werden können, und dass auch anschliessend die optimale Behandlung gewährleistet ist.

Das detaillierte Vorgehen für die Abklärung von Verdachtsfällen ist in den entsprechenden Weisungen unter www.gd.zh.ch/coronavirus abrufbar. Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes gibt die Gesundheitsdirektion keine Auskunft über die Patientin oder deren Kontaktpersonen.

Wichtige Informationen täglich aktuell

Das Interesse am Coronavirus ist ausserordentlich hoch. Aus diesem Grund wird die Gesundheitsdirektion auf der Website www.gd.zh.ch/coronavirus die wichtigsten Informationen zur Situation im Kanton Zürich täglich aktualisiert zur Verfügung stellen. Sollten sich die bestehenden Weisungen ändern, erfahren Sie dies über diese Website.

Kontakt

Gesundheitsdirektion – Kommunikationsabteilung

Mehr erfahren

Für dieses Thema zuständig: