Weiach: Brand - grösserer Schaden an Remise verhindert

Bei einem Brand hat am frühen Samstagmorgen (8.2.2020) in Weiach die Feuerwehr einen grösseren Schaden verhindert. Durch das Feuer ist niemand verletzt worden.

Foto der Löscharbeiten einer Remise
Die Feuerwehr bei den Löscharbeiten Quelle: Kantonspolizei Zürich Bild «Foto der Löscharbeiten einer Remise» herunterladen

Gegen 4.45 Uhr meldete eine Frau der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Zürich ein brennendes Fahrzeug, welches vor einer Remise steht. Die alarmierte Stützpunktfeuerwehr Bülach sowie der Feuerwehrverbund Glattfelden-Stadel-Weiach rückten umgehend aus. Vor Ort konnten die brennenden Personenwagen sowie die bereits teilweise brennende Remise rasch gelöscht werden. Personen waren keine vom Brand betroffen.

Der Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich geht aufgrund erster Ermittlungen von einer technischen Brandursache aus. Dieser Verdacht muss sich anhand von Befragungen weitere Ermittlungen erhärten.

Der entstandene Sachschaden kann mit mehreren zehntausend Franken beziffert werden. Bei einem Vollbrand der Remise hätte der Schaden aber auch gut höher liegen können. 

Ansprechperson für Medien

Florian Frei

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: