Winterthur: Mutmassliche Diebin stiehlt über 450 Parfums

Die Kantonspolizei Zürich hat am Donnerstagnachmittag (30.1.2020) in Winterthur eine 47-jährige Frau unter dem Verdacht des Diebstahls von Parfums verhaftet. Bei der Hausdurchsuchung am Wohnort konnten über 450 Parfumflaschen sichergestellt werden.

Foto der über 450 gestohlenen Pafums auf mehreren Tischen
Die sichergestellten Parfums Quelle: Kantonspolizei Zürich Bild «Foto der über 450 gestohlenen Pafums auf mehreren Tischen» herunterladen

Anfangs November 2019 ging bei der Kantonspolizei Zürich eine Anzeige wegen des Verdachts des Diebstahls von Parfums aus einem Lagerbetrieb ein. Dabei soll es sich um einen Deliktsbetrag in der Höhe von mehreren zehntausend Franken handeln. Erste Ermittlungen bestätigten den anfänglichen Verdacht und liessen darauf schliessen, dass die Täterschaft im Bereich der ins Lager zutrittsberechtigten Personen zu suchen ist.

Die in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland, Zweigstelle Flughafen fortgesetzten Ermittlungen führten zu einer 47-jährigen Brasilianerin. Diese hat im Verlauf des Jahres 2019 während ihrer Arbeit im Lagerbereich mutmasslich diverse Parfumflaschen gestohlen. Bei der Hausdurchsuchung am Wohnort konnten die Ermittler über 450 Parfums im Wert von gegen 50›000 Franken sicherstellen. Die 47-Jährige wurde verhaftet und polizeilich zu den Vorwürfen befragt. Das Strafverfahren gegen die Tatverdächtige wird durch die vorgenannte Staatsanwaltschaft geführt. 

Ansprechperson für Medien

Florian Frei

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: