Wädenswil: Frau bei Selbstunfall verletzt

Bei einem Selbstunfall mit einem Personenwagen hat sich am Mittwochabend (15.1.2020) auf der A3 in Wädenswil eine Frau verletzt.

Foto der teilweise abgesperrten A3
Der Unfallfotodienst sichert die Unfallspuren Quelle: Kantonspolizei Zürich Bild «Foto der teilweise abgesperrten A3» herunterladen

Eine 21-jährige Frau fuhr um 20.35 Uhr mit ihrem roten PW auf dem Normalstreifen der A3 in Richtung Zürich. Aus noch unbekannten Gründen geriet ihr Wagen ins Schleudern und kollidierte anschliessend links mit der Mittelleitplanke. Die Frau erlitt beim Unfall Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen des Seespitals Horgen ins Spital gebracht.

Die Unfallursache ist noch unbekannt und wird nun durch die Kantonspolizei Zürich und die Staatsanwaltschaft Limmattal/Albis untersucht. 

Zeugenaufruf

Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, besonders auch darüber ob allenfalls noch ein weiteres Fahrzeug in diesen involviert war, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrsstützpunkt Neubüel, Telefon 043 833 17 00, in Verbindung zu setzen.

Ansprechperson für Medien

Rebecca Tilen

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecherin

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: