Adliswil: Verkehrsunfall fordert eine verletzte Person

Bei einem Verkehrsunfall hat sich am Sonntagvormittag (5.1.2020) in Adliswil eine Fussgängerin unbestimmte Verletzungen zugezogen.

Foto des beteiligte Unfallfahrzeug, das vor dem Fussgängerstreifen steht
Der Unfallfotodienst sichert die Spuren Quelle: Kantonspolizei Zürich Bild «Foto des beteiligte Unfallfahrzeug, das vor dem Fussgängerstreifen steht » herunterladen

Um zirka 11:00 Uhr fuhr eine 58-jährige Lenkerin auf der Albisstrasse Richtung Albispass. Auf Höhe der Einmündung Finsterrütistrasse kam es in der Folge aus bislang unbekannten Gründen zu einer frontalen Kollision mit einer 67-jährigen Fussgängerin, welche die Albisstrasse über den Fussgängerstreifen querte. Die Rentnerin wurde durch den Zusammenprall nach vorne auf die Strasse geschleudert und zog sich unbestimmte Verletzungen zu. Sie wurde mit einem Rettungswagen Schutz & Rettung in ein Spital gefahren.

Die Unfallursache ist Gegenstand der Ermittlungen, welche durch die Kantonspolizei Zürich zusammen mit der Staatsanwaltschaft Zürich-Limmat geführt werden.

Die Feuerwehr Adliswil unterstützte die Kantonspolizei Zürich bei der Sicherung Unfallstelle sowie der wechselseitigen Verkehrsführung vor Ort. 

Ansprechperson für Medien

Florian Frei

Kantonspolizei Zürich / Mediensprecher

info@kapo.zh.ch
+41 44 247 36 36

Für dieses Thema zuständig: