Maschwanden: Brand in einem Einfamilienhaus verursacht erheblichen Schaden

Beim Brand in einem Einfamilienhaus ist am Dienstagnachmittag (22.10.2019) ein Sachaschaden von über einhunderttausend Franken entstanden. Verletzt worden ist niemand.

Kurz vor 13 Uhr ging bei der Einsatzzentrale von Schutz & Rettung Zürich die Meldung ein, dass es in einem Einfamilienhaus brennen würde. Die sofort ausgerückten Einsatzkräfte der Feuerwehr Konaueramt Süd brachten den Brand im Erdgeschoss rasch unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand. Durch die starke Rauchentwicklung wurden die Räume der Liegenschaft stark rauch- und russgeschwärzt. sodass diese zurzeit nicht bewohnbar ist.

Die Ursache des Feuers ist zurzeit nicht geklärt, und wird durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich untersucht.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Carmen Surber

Kontakt

Kantonspolizei – Medienstelle

Mehr erfahren

Für dieses Thema zuständig: