Zürich: Mutmasslicher Messerstecher festgenommen

Gemeinsame Medienmitteilung der Kantonspolizei Zürich und der Staatsanwaltschaft l für schwere Gewaltkriminalität des Kantons Zürich vom 7. Mai 2019 Am Mittwochnachmittag, 1. Mai 2019, wurde ein Mann bei einem Streit im Kreis 11 durch eine Stichwaffe schwer verletzt (siehe Medienmitteilung und Zeugenaufruf der Stadtpolizei Zürich vom 1. Mai 2019). Der mutmassliche Täter konnte inzwischen verhaftet werden.

Sofort eingeleitete intensive Ermittlungen der Kantonspolizei Zürich und der Staatsanwaltschaft führten zu einem im Bezirk Bülach wohnhaften Mann. Beim dringend Tatverdächtigen handelt es sich um einen 40-jährigen Serben. Er wurde durch die Kantonspolizei Zürich festgenommen und dem zuständigen Staatsanwalt zugeführt, welcher beim Zwangsmassnahmengericht Antrag auf Untersuchungshaft beantragt hat.

Der genaue Tathergang sowie das Tatmotiv sind Gegenstand der weiteren Ermittlungen, welche durch die Staatsanwaltschaft I für schwere Gewaltkriminalität des Kantons Zürich sowie die Kantonspolizei Zürich geführt werden.

Wir danken der Bevölkerung für die Mitarbeit.

 

Medienauskünfte erteilt:

Kantonspolizei Zürich, Mediendienst / Tel. 044 247 36 36

Ralph Hirt

Kontakt

Direktion der Justiz und des Innern – Medienstelle

Mehr erfahren

Für dieses Thema zuständig: