A1/Lindau: Verkehrsunfall fordert einen Verletzen

Bei einem Verkehrsunfall zwischen zwei Personenwagen ist am Donnerstagnachmittag (23.5.2019) auf der Hammermülibrücke bei Kemptthal (Gemeinde Lindau) ein Automobilist verletzt worden.

Gegen 16 Uhr fuhr ein unbekannter Chauffeur eines Sattelschleppers auf dem Normalstreifen Richtung Winterthur. Kurz vor der Hammermülibrücke wechselte er auf den 1. Überholstreifen. Eine Personenwagenlenkerin, welche sich auf dem diesem befand, bemerkte den beginnenden Fahrstreifenwechsel des Lastwagens und beabsichtige auf den 2. Überholstreifen zu wechseln. Ein in gleicher Richtung fahrender 55-jähriger Autolenker, welcher sich bereits auf dem 2. Überholstreifen befand, verlor sein die Herrschaft über sein Fahrzeug und kollidierte mit der linksseitigen Brückenbrüstung bevor er anschliessend gegen das Auto der 26-jährigen Lenkerin prallte. Er zog sich dabei mittelschwere Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungsfahrzeug ins Spital gebracht. Die Personenwagenlenkerin blieb unverletzt.

Die genaue Unfallursache ist nicht geklärt und wird durch die Kantonspolizei Zürich sowie durch die Staatsanwaltschaft See/Oberland untersucht.

 

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst
Carmen Surber 

Zeugenaufruf


Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, insbesondere der nicht bekannte Chauffeur des Sattelschleppers, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Winterthur, 052 208 17 00, in Verbindung zu setzen.

Kontakt

Kantonspolizei – Medienstelle

Mehr erfahren

Für dieses Thema zuständig: