Alle zehn mutmasslichen Gewalttäter aus der Fussballszene wurden in Untersuchungshaft gesetzt

Gemeinsame Medienmitteilung der Stadtpolizei Zürich und der Staatsanwaltschaft des Kantons Zürich Nachtrag zur Medienmitteilung vom Mittwoch, 9. Januar 2019

Die Stadtpolizei Zürich und die Staatsanwaltschaft des Kantons Zürich teilten am 9. Januar 2019 mit, dass mehrere Männer nach dem Europa-League Spiel FC Zürich – Bayer 04 Leverkusen deutsche Fussballfans angegriffen hatten. Am frühen Mittwochmorgen, 9. Januar 2019 wurden in diesem Zusammenhang zehn mutmassliche Täter verhaftet und nach einer ersten polizeilichen Befragung der Staatsanwaltschaft Zürich-Limmat zugeführt. Nach den Befragungen wurde durch die Staatsanwaltschaft beim Haftrichter Antrag auf Untersuchungshaft gestellt. Diesem Antrag wurde stattgegeben und alle Festgenommenen wurden in Untersuchungshaft gesetzt.

Medienauskünfte
Marco Cortesi
Stadtpolizei Zürich Mediendienst
+41 44 411 91 11

Kontakt

Direktion der Justiz und des Innern – Medienstelle

Mehr erfahren

Für dieses Thema zuständig: