Dällikon: Arbeiter bei Unfall auf Baustelle schwerstverletzt

Bei einem Arbeitsunfall in Dällikon ist am Samstagmorgen (28.4.2018) ein Arbeiter lebensgefährlich verletzt worden.

Kurz nach 8 Uhr war ein 38-jähriger Arbeiter auf einer Baustelle an der Buchserstrasse in Dällikon damit beschäftigt, ein Betonelement auszuschalen. Aus noch ungeklärten Gründen kippte dieses um und klemmte den Mann ein. Er erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen und musste nach der Erstversorgung vor Ort mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen werden. Die genaue Unfallursache ist noch unbekannt und wird von der Kantonspolizei Zürich, dem Forensischen Institut Zürich sowie der zuständigen Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland untersucht.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Rebecca Tilen

Kontakt

Kantonspolizei – Medienstelle

Mehr erfahren

Für dieses Thema zuständig: