Hüntwangen: Rollerlenker bei Selbstunfall verletzt – Zeugenaufruf

Bei einem Selbstunfall hat sich ein Rollerlenker am Sonntagabend (22.4.2018) in Hüntwangen schwere Verletzungen zugezogen.

Bei einem Selbstunfall hat sich ein Rollerlenker am Sonntagabend (22.4.2018) in Hüntwangen schwere Verletzungen zugezogen.

Kurz vor 18 Uhr fuhr ein 72-jähriger Mann mit seinem Roller von Eglisau in Richtung Hüntwangen. Auf Höhe der «Lindenkreuzung» bog er nach rechts in die Badener-Landstrasse ab. Danach verlor er aus zurzeit nicht bekannten Gründen in einer leichten Linkskurve die Herrschaft über sein Fahrzeug. Er kam von der Strasse ab und stürzte auf eine Randrabatte. Dabei zog er sich Kopfverletzungen zu und wurde mit einem Rettungshelikopter der Alpine Air Ambulance ins Spital geflogen.

Wegen des Unfalls musste eine Teilstrecke der Badener-Landstrasse gesperrt werden. Durch die Feuerwehr Eglisau-Hüntwangen-Wasterkingen wurde eine örtliche Umleitung eingerichtet.

Zeugenaufruf: Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Bülach, 044 863 41 00, in Verbindung zu setzen.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst
Carmen Surber
 

Kontakt

Kantonspolizei – Medienstelle

Mehr erfahren

Für dieses Thema zuständig: