Dietikon: Kontrolle in Asylwohnungen

Die Kantonspolizei Zürich hat am Montag (19.3.2018) in Dietikon 18 Wohnungen von Asylbewerbern kontrolliert. Drei Frauen wurden verhaftet.

Die Polizisten kontrollierten während des ganzen Tages diverse Wohnungen, die Asylbewerbern zur Verfügung gestellt sind.
In einer Wohnung hielten sich zwei 17-jährige Angolanerinnen auf, die weder ein Visum für die Schweiz noch eine Aufenthaltsbewilligung haben. Somit haben sie gegen das Ausländergesetz verstossen. Sie wurden verhaftet und der Jugendanwaltschaft zugeführt. Die Person, die die beiden jungen Frauen beherbergt hatte, hat sich ebenfalls strafbar gemacht und wird deswegen angezeigt.
In einer anderen Wohnung haben die Polizisten ermittelt, dass eine dort wohnhafte Frau arbeitstätig ist, obwohl sie keine Arbeitsbewilligung besitzt. Am Arbeitsort konnte die 38-jährige Frau aus Afghanistan verhaftet werden. Sie wird der Staatsanwaltschaft zugeführt. Der Arbeitgeber wird ebenfalls zur Anzeige gebracht.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst
044 247 36 36
Beat Jost
 

Kontakt

Kantonspolizei – Medienstelle

Mehr erfahren

Für dieses Thema zuständig: