Kloten: Zwei Personen bei Polizeieinsatz verhaftet

Bei einem Polizeieinsatz sind am Sonntag (28.1.2018) in Kloten ein Mann sowie eine Frau festgenommen worden. Es wurde niemand verletzt.

Kurz nach 5.30 Uhr ging bei der Kantonspolizei Zürich die Meldung über Streitigkeiten in einer Wohnung ein, bei welchen es auch zu Drohungen gekommen sei. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass sich der mutmassliche Droher zusammen mit einer Frau nach wie vor in der Wohnung aufhält. Durch die aufgebotenen Angehörigen der Einsatzgruppe Diamant sowie durch weitere Polizeikräfte wurde das Mehrfamilienhaus umstellt.

Verhandlungsführer der Kantonspolizei Zürich konnten den 29-jährigen Mann nach mehreren Stunden dazu bewegen die Wohnung zu öffnen. Darin befand sich eine 22-jährige Frau. Bei der anschliessend durchgeführten Hausdurchsuchung konnten eine Faustfeuerwaffe sowie Betäubungsmittel sichergestellt werden.

Die beiden wurden festgenommen und zur weiteren Sachbearbeitung in den Verkehrsstützpunkt Bülach gebracht. Verletzt wurde niemand.

Motiv und Hintergründe der Drohungen sind zurzeit noch unklar und bilden Gegenstand der laufenden Ermittlungen, welche durch die Kantonspolizei Zürich sowie durch die Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland geführt werden.

Nebst der Kantonspolizei Zürich stand vorsorglich ein Ambulanzteam von Schutz & Rettung im Einsatz.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Carmen Surber
 

Kontakt

Kantonspolizei – Medienstelle

Mehr erfahren

Für dieses Thema zuständig: