Fahndung erfolgreich: Vater und Kleinkind in Spanien

Staatsanwaltschaft Zürich-Sihl und Kantonspolizei teilen mit: Medienmitteilung Fahndung erfolgreich: Vater und Kleinkind in Spanien Der Vater und sein knapp dreijähriger Sohn, nach welchen die Staatsanwalt-schaft zusammen mit der Kantonspolizei Zürich seit dem 14. Januar 2018 inten-siv gefahndet hat, sind in Spanien. Der Vater hat sich bei einem Amtsgericht in Spanien gemeldet. Zusammen mit den spanischen Behörden werden nun die Hintergründe geklärt.

Die Kantonspolizei Zürich fahndete gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Zürich-Sihl seit dem 14. Januar 2018 intensiv nach einem knapp dreijährigen Knaben und dessen 32-jährigen Vater. Dieser hatte anlässlich eines Besuches in der Schweiz den gemein-samen Sohn aus der Obhut der Mutter entzogen (vgl. Medienmitteilung der Kantonspo-lizei Zürich vom 14. Januar 2018).

Die Staatsanwaltschaft leitete gemeinsam mit der Kantonspolizei Zürich und diversen Behörden aus dem In- und Ausland intensive Ermittlungen zur Aufenthaltsnachfor-schung der beiden Gesuchten ein. Heute, 17. Januar 2018, hat sich der Vater bei einem Amtsgericht in Spanien gemeldet. Gemäss den spanischen Behörden sei der Sohn wohlauf.

Die Hintergründe sowie die genauen Aufenthaltsorte von Vater und Sohn zwischen dem 14. Januar und dem 17. Januar 2018 werden derzeit in Zusammenarbeit mit den spani-schen Behörden geklärt. Ob sich der Vater strafrechtlich zu verantworten hat, ist eben-falls Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Weitere Auskünfte werden derzeit keine erteilt. Die Staatsanwaltschaft wird bei Vorlie-gen neuer Erkenntnisse von sich aus aktiv informieren.

lic.iur. Corinne Bouvard
Medienverantwortliche der Oberstaatsanwaltschaft
 

Kontakt

Kantonspolizei – Medienstelle

Mehr erfahren

Für dieses Thema zuständig: