Sperrung Eigentalstrasse

Das Eigental ist ein Naturschutzgebiet von herausragender Bedeutung. Es weist sehr arten- und individuenreiche Amphibienbestände auf. Diese Tiere wandern saisonal zwischen Landlebensraum und Laichgewässer. Zu den Hauptwanderzeiten ist die Eigentalstrasse daher gesperrt.

Inhaltsverzeichnis

Aktueller Status

Eingeschränkter Betrieb

Die Eigentalstrasse ist an drei Phasen im Jahr ganz oder teilweise gesperrt:

Frühlingswanderung der Amphibien

  • nächtliche Sperrung (18 bis 8 Uhr)
  • in der Regel zwischen Mitte Februar und Mitte April

Sommersperrung (Jungtierwanderung) 

  • Totalsperrung für 24 Stunden
  • vom 1. Juni bis zum 31. Juli

Herbstwanderung der Amphibien

  • nächtliche Sperrung (19:00 bis 7:00 Uhr)
  • in maximal 30 geeigneten Nächten im Oktober und November

Normalbetrieb

  • Ausserhalb der eingeschränkten Betriebsphasen dürfen Autos und Motorräder rund um die Uhr fahren.
  • Lastwagen sind generell verboten – Zubringerdienste sind aber erlaubt.
  • Velos dürfen ganzjährig fahren.

Ansprechpersonen

Entscheid Sperrung

Jean-Marc Obrecht

jean-marc.obrecht@bd.zh.ch
+41 43 259 43 65
Fachstelle Naturschutz

Technik (Signalisation)

Thomas Grädel

thomas.graedel@kloten.ch
+41 44 815 14 20
Stadt Kloten

Weiterführende Informationen

Verwenden Sie die Akkordeon-Bedienelemente, um die Sichtbarkeit der jeweiligen Panels (unterhalb der Bedienelemente) umzuschalten.

Kontakt

Amt für Landschaft und Natur – Fachstelle Naturschutz

Adresse

Stampfenbachstrasse 12
8090 Zürich
Route anzeigen

Für dieses Thema zuständig: