Schlüsselpersonen für neuzugezogene Familien mit Migrationserfahrung

Inhaltsverzeichnis

Angebotstitel
Schlüsselpersonen für neuzugezogene Familien mit Migrationserfahrung
Förderbereich
Frühe Kindheit
Gemeinden
Illnau-Effretikon

Kurzbeschrieb des Angebots

Die Schlüsselpersonen sind ein Bindeglied zwischen der Stadt Illnau-Effretikon und neu aus dem Ausland zugezogenen Familien oder zugezogenen Familien, die seit weniger als drei Jahren in der Schweiz leben. Sie informieren Familien mit minderjährigen Kinder über die Angebote in Illnau-Effretikon und bieten Unterstützung an.

Zielgruppe(n)

Neu aus dem Ausland zugezogene Familien mit minderjährigen Kindern und Familien mit minderjährigen Kinder, die neu nach Illnau-Effretikon ziehen und seit weniger als drei Jahren in der Schweiz leben. Für Familien mit Kindern im Vorschulalter steht  die Beratung  und Vernetzung zu Angeboten der frühen Förderung im Vordergrund.

Massnahmen zur Zielgruppenerreichung

  • Bei Anmeldung auf der Stadtverwaltung werden die Familien informiert, dass sie von Schlüsselpersonen aus dem eigenen Sprachraum kontaktiert werden.
  • Die Familien erhalten eine briefliche Bestätigung mit Kontaktangaben der Schlüsselperson.
  • Die Schlüsselperson kontaktiert zeitnah telefonisch die Familien und vereinbart einen Termin.
  • Nach ca. sechs Monaten werden die Familien erneut durch die Schlüsselpersonen kontaktiert.

Ziel

  • Die Integration von neuzugezogenen Familien mit Migrationserfahrung auf kultureller, sozialer und emotionaler Ebene wird gefördert.
  • Neuzugezogene Familien mit Migrationserfahrung werden bei ihrer Ankunft willkommen geheissen und lernen eine Bezugsperson aus dem eigenen Sprachkreis kennen, die sich in Illnau-Effretikon und in der Region auskennt.
  • Die Familien sind vertraut mit dem hiesigen Schulsystem und kennen ihre Rechte und Pflichten.
  • Sie kennen Angebote zur Förderung und/oder Frühförderung ihrer Kinder und zu Deutschkursen und erhalten Zugang zu weiteren städtischen Angeboten.
  • Schulpflichtige Kinder erhalten Möglichkeiten zum Anschluss in Schule und Freizeit; Kinder im Vorschulalter besuchen eine Spielgruppe.
  • Die Familien vernetzen sich mit weiteren Akteuren und finden einen persönlichen Anschluss an den Wohnort.

Struktur

  • Die Projektleiterinnen senden der jeweiligen Schlüsselperson die Kontaktdaten der zu kontaktierenden Familie. Gleichzeitig erhalten die Familien einen Informationsbrief.
  • Die Schlüsselperson kontaktiert die Familie, stellt sich und die Dienstleistung vor und vereinbart einen Termin, (max. 30 Minuten).
  • Während des Termins werden die nötigen Informationen, (max. 90 Minuten) vermittelt und die weiter nötigen Schritte in die Wege geleitet, (zum Beispiel Anmeldung zur Spielgruppe oder zum Deutschkurs, Vermittlung an weitere Stellen etc.).
  • Wenn nötig kann die Familie nach Rücksprache mit denProjektleiterinnen weiter betreut werden.
  • Nach ca. sechs Monaten wird die Familie erneut telefonisch kontaktiert und weitere Fragen werden geklärt, (max. 30 Minuten).

Adresse des Durchführungsorts

Vor Ort bei den Familien oder nach Rücksprache in der Stadtverwaltung, in den Familienzentren etc.

Einzugsgebiet

Stadt Illnau-Effretikon

Anbieter

Yvonne Meier

Fachleiterin Asyl / Fachverantwortliche Integration

Yvonne.Meier@ilef.ch
+41 52 354 23 85
Märtplatz 27, 8303 Illnau

Mehr erfahren

Kontakt

Fachstelle Integration

Mehr erfahren

Adresse

Neumühlequai 10
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 25 31


Bürozeiten

Montag bis Freitag
9 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr

Für dieses Thema zuständig: