Erstinformationsgespräche Uster

Inhaltsverzeichnis

Angebotstitel
Erstinformationsgespräche
Förderbereich
Erstinformation
Gemeinden
Uster

Kurzbeschrieb des Angebots

Allen fremdsprachigen, nach Uster Zugezogenen, wird ein Informations- und Beratungsgespräch angeboten, in dem die wichtigsten Grundlagen zum Leben in der Schweiz vermittelt werden.

Zielgruppe(n)

Fremdsprachige Neuzugezogene

Massnahmen zur Zielgruppenerreichung

Einladungsbrief in Muttersprache inkl. Antwortcouvert nach Zuzug (Adressdaten einmal pro Woche von Einwohnerdienst). Der Brief enthält Informationsmaterial sowie ein Antworttalon, um sich für ein individuelles Gespräch zu melden. Ebenso können weitere Informationen zu bestimmten Themen angefordert werden (angekreuzt oder schreiben). Auch dieser Talon ist in der jeweiligen (angenommenen) Muttersprache verfasst.

Hat jemand Interesse an einem Gespräch, wird er durch unsere Kulturvermittelnden telefonisch oder per Email zwecks Gesprächsvereinbarung kontaktiert.

Ziel

Emotionale Ebene: Es geht darum, ein Gefühl des Willkommenseins zu schaffen. Eine positive Grundhaltung hilft bei der Bewältigung von Herausforderungen, die mit Migration fast zwangsläufig verbunden sind. Diese sind vielfältig und reichen von interkulturellen Irritationen, fehlender sozialer Einbettung und Verständigungsproblemen bis hin zu existenziellen Ängsten und Fragen zur eigenen Identität. Das Schaffen eines Willkommensgefühls stellt somit eine Möglichkeit zur Entlastung dar.

Alltagspraktische Ebene: Migration bedeutet auch, einen Um-gang mit den alltäglichen Herausforderungen zu finden. Wo erhalte ich die gewünschten Lebensmittel, wie funktioniert das Steuersystem, und wo kann ich welchen Abfall entsorgen? Diese alltagspraktische Unterstützung schafft Orientierung und Sicherheit in einer ansonsten fremden Umwelt.

Screening und Prozess: Als drittes Element soll mittels Erstinformation der Bedarf nach weiterführender Unterstützung abgeklärt und diese ggf. vermittelt werden. Damit ermöglicht die Erstinformation einerseits die Nutzung der wohlfahrtsstaatlichen Strukturen, anderseits werden auch Anforderungen adressiert, die eigenständig erfüllt werden sollen (wie das Erlernen einer Landessprache).

Struktur

Brief: wird nach Anmeldung bei Einwohnerdiensten in der angenommenen Muttersprache versendet.

Rückantwort: zusätzliche Informationen werden zugestellt und/oder ein Gespräch vereinbart.

Adresse des Durchführungsorts

indivuell, normalerweise im Stadthaus
 

Einzugsgebiet

Stadt Uster

Anbieter

Stadt Uster, Andreas Wyss,

andreas.wyss@uster.ch
+41 44 944 71 20
Bahnhofstrasse 17, 8610 Uster

Mehr erfahren

Kontakt

Fachstelle Integration Mehr erfahren

Adresse

Neumühlequai 10
8090 Zürich
Route anzeigen

Telefon

+41 43 259 25 31


Bürozeiten

Montag bis Freitag
9 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr

Für dieses Thema zuständig: