Unsere Führungsgrundsätze

Die Führungskräfte des Personalamts haben Grundsätze festgelegt, nach denen sie ihre Führungstätigkeit richten. Sie lassen sich von ihren Mitarbeitenden daran messen.

Inhaltsverzeichnis

Führungsgrundsätze

  1. Wir haben Menschen gern

    Gute Führung ist nur möglich, wenn Vorgesetzte Menschen mögen. Vorgesetzte haben Freude am Umgang mit Menschen und begegnen ihnen mit spürbarem persönlichem Interesse.

  2. Wir geben und schaffen Vertrauen

    Vorgesetzte schenken ihren Mitarbeitenden Vertrauen, sie sind «vertrauensvorleistungspflichtig». Vorgesetzte kommunizieren wertschätzend, ehrlich und so umfassend wie möglich. In einem vertrauensvollen Klima ist das gegenseitige Ansprechen von Schwierigkeiten oder Fehlern möglich.

  3. Wir ermöglichen

    Vorgesetzte schaffen Raum für das Entstehen von Neuem und Anderem. Vorgesetzte fördern und entwickeln die Stärken ihrer Mitarbeitenden. Vorgesetzte schaffen die Voraussetzungen, damit ihre Mitarbeitenden die anstehenden Aufgaben erfolgreich erfüllen und Ziele erreichen können.

  4. Wir schaffen Gemeinsamkeit

    Vorgesetzte fördern den offenen Austausch und die gegenseitige Unterstützung. Vorgesetzte holen Ideen, Know-how und Befindlichkeiten für tragfähige Entscheidungen ab.

  5. Wir übernehmen Verantwortung

    Vorgesetzte repräsentieren das PA bei all ihrem Tun. Vorgesetzte stehen zu ihren Entscheidungen und Handlungen und deren Auswirkungen.

  6. Wir sind klar

    Erwartungen und Ziele werden klar und verständlich formuliert. Vorgesetzte sind sich ihrer Rolle bewusst und richten ihr Handeln danach aus. Vorgesetzte sind in ihren Aussagen und Handlungen authentisch. Vorgesetzte und ihre Mitarbeitenden wissen, was zu tun ist.

  7. Wir entscheiden

    Vorgesetzte entscheiden aus Überzeugung und nach bestem Wissen und Gewissen. Vorgesetzte überprüfen ihre Entscheidungen regelmässig und passen diese falls nötig an. Entscheidungen überzeugen.

  8. Wir machen auch Fehler

    Vorgesetze sind sich bewusst, dass alle Fehler machen. Wenn Vorgesetzte Fehler machen, stehen sie dazu und lernen daraus. Fehlerkultur im PA bedeutet, dass Fehler korrigiert werden, wo nötig und möglich, dass Verbesserungen eingeleitet werden (Schulung/Prozesse/Standards/Norm), dass ein allfälliger Schaden beglichen wird, dass wo nötig auch weitere Massnahmen getroffen werden.

  9. Wir sind integer

    Vorgesetzte leben und handeln nach gemeinsamen Werten. «Wer Wasser predigt, trinkt keinen Wein.» Vorgesetzte stehen zu ihrem Wort und handeln fair. Vorgesetzte sind Vorbild und leben vor, was sie von ihren Mitarbeitenden erwarten.

Kontakt

Personalamt Mehr erfahren

Adresse

Walcheplatz 1
8090 Zürich
Route anzeigen