Fachmittelschulen; Zuteilung eines Fachmittelschul-Ausbildungsganges an die Kantonsschule Wiedikon

Inhaltsverzeichnis

Titel
Fachmittelschulen; Zuteilung eines Fachmittelschul-Ausbildungsganges an die Kantonsschule Wiedikon
Beschluss Bildungsrat
2021/25
Sitzungsdatum
13. Dezember 2021

Zuständigkeit des Bildungsrats

Der Bildungsrat ist zuständig für die Zuteilung der Schultypen und Maturitätsprofile an die Schulen (vgl. § 4 Ziff. 3 MSG).

Ausgangslage

Im Kanton Zürich führen gegenwärtig die Kantonsschule Zürich Nord (KZN) sowie die Kantonsschule Rychenberg Winterthur (KRW) je eine Fachmittelschule mit insgesamt 880 Schülerinnen und Schülern. An den zwei Fachmittelschulen werden die Profile Pädagogik, Gesundheit und Naturwissenschaften, Kommunikation und Information sowie Musik und Theater angeboten.

In den vergangenen Jahren ist die Zahl der Schülerinnen und Schüler an den kantonalen Fachmittelschulen stetig angestiegen (vgl. Monitoringbericht FMS|HMS|IMS der Bildungsdirektion vom Juni 2020, S. 17 f. und 25 f.). Analog zur Entwicklung der Schülerzahlen an den übrigen Mittelschulen ist auch für die nächsten 25 Jahre mit einer weiteren deutlichen Zunahme der Schülerzahlen an den Fachmittelschulen zu rechnen (vgl. RRB Nr. 1207/2021). Die zwei bereits bestehenden Fachmittelschulen an der KZN und KRW verfügen nicht über die notwendigen räumlichen Kapazitäten, um das zu erwartende Schülerwachstum aufzunehmen. Mit Beschluss Nr. 1207/2021 beauftragte der Regierungsrat die Baudirektion, an der Hohlstrasse in Zürich Aussersihl ein Provisorium für eine Mittelschule zu planen, das auf das Schuljahr 2024/2025 in Betrieb genommen werden kann und Platz für 650 Schülerinnen und Schüler bietet. Das Provisorium soll durch die Kantonsschule Wiedikon (KWI)
geführt werden.

Zuteilung eines Fachmittelschul-Ausbildungsganges an die Kantonsschule Wiedikon

Die KWI führt derzeit ein Lang- und ein Kurzgymnasium und bietet rund 1050 Schülerinnen und Schülern Platz. An der KWI werden aktuell das altsprachliche, das neusprachliche und das musische Profil angeboten. Aufgrund der steigenden Schülerzahlen insbesondere in den Zürcher Stadtquartieren Wiedikon, Aussersihl, Albisrieden und Altstetten ist die Schule dringend auf den zusätzlichen Schulraum im geplanten Mittel-schulprovisorium an der Hohlstrasse in Zürich Aussersihl angewiesen. Der auf Beginn des Schuljahres 2024/2025 vorgesehene Bezug des Provisoriums bietet der KWI zudem die Möglichkeit, den ausgewiesenen Bedarf nach zusätzlichen Ausbildungsplätzen für Fachmittelschülerinnen und Fachmittelschüler im Kanton Zürich umzusetzen (vgl. Monitoringbericht FMS|HMS|IMS, S. 74 f.). Die KWI bringt aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung in der Führung einer gymnasialen Mittelschule die für eine Fachmittelschule notwendigen fachlichen und pädagogischen Voraussetzungen mit. Zudem ist das Provisorium an der Hohlstrasse in Zürich Aussersihl für den gesamten Kanton verkehrstechnisch sehr günstig ge legen.

In Fachbereichen der nichtgymnasialen Mittelschulen wie Gesundheit oder Pädagogik wird ein hoher Bedarf an tertiär ausgebildeten Fachkräften vorausgesehen. Der Ausbau der Ausbildungsplätze an Fachmittelschulen wird einen wichtigen Beitrag zur Deckung dieses Bedarfs leisten.

Aus diesen Gründen sind die zusätzlichen Ausbildungsplätze für Fachmittelschülerinnen und Fachmittelschüler umzusetzen und die Führung des Fachmittelschul-Ausbildungsganges ist der KWI zusätzlich zu ihrem bisherigen Bildungsangebot zuzuteilen. Es ist vorgesehenen, der KWI die drei FMS-Profile Pädagogik, Gesundheit und Naturwissenschaften sowie Kommunikation und Information zuzuordnen. Die definitive Profilzuteilung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

In der Schulleiterinnen- und Schulleiterkonferenz vom 25. November 2021 wurde das Vorhaben einstimmig angenommen (vgl. Beilage 1) und auch der Konvent der KWI hat dem Unterfangen am 29. November 2021 mit 41 zu 23 Stimmen zugestimmt (vgl. Beilage 2).

Antrag

Auf Antrag der Bildungsdirektion beschliesst der Bildungsrat: 

  • Die Kantonsschule Wiedikon führt im Mittelschulprovisorium Hohlstrasse eine Fachmittelschule.
  • Publikation dieses Beschlusses in geeigneter Form im Schulblatt und im Internet.
  • Mitteilung an den Präsidenten der Präsidentenkonferenz der Schulkommissionen Mittelschulen, Thomas Fausch; den Präsidenten der Schulkommission der Kantonsschule Wiedikon, Markus Cotti; die Kantonsschule Wiedikon; die Kantonsschule Zürich Nord; die Kantonsschule Rychenberg Winterthur; den Präsidenten der Schulleiterkonferenz Mittelschulen, Andreas Niklaus; den Präsidenten der Lehrpersonenkonferenz Mittelschulen, Markus Huber; den Mittelschullehrpersonenverband Zürich; das Mittelschul- und Berufsbildungsamt.

Kontakt

Bildungsdirektion

Mehr erfahren

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 23 09

 

Telefonzeiten

Montag bis Freitag
8.30 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

E-Mail

info@bi.zh.ch

(Für allgemeine Anfragen)

 

Medienkontakt Bildungsdirektion


Für dieses Thema zuständig: