Mittelschulen; Kantonsschule Enge; Einführung Ergänzungsfach «Anwendungen der Mathematik»

Inhaltsverzeichnis

Titel
Mittelschulen; Kantonsschule Enge; Einführung Ergänzungsfach «Anwendungen der Mathematik»
Beschluss Bildungsrat
2021/13
Sitzungsdatum
30. August 2021

Zuständigkeit des Bildungsrates

Der Bildungsrat ist für den Erlass der Lehrpläne und Stundentafeln zuständig (vgl. § 4 Ziff. 1 in Verbindung mit § 27 Abs. 1 des Mittelschulgesetzes vom 13. Juni 1999 [LS 413.21]).

Ausgangslage

Die Kantonsschule Enge umfasst ein Kurzgymnasium sowie eine Handelsmittelschule und führt die Profile «Neue Sprachen» und «Wirtschaft und Recht». An der Kantonsschule Enge werden aktuell die Ergänzungsfächer «Physik», «Chemie», «Biologie», «Geschichte», «Geografie», «Wirtschaft und Recht», «Bildnerisches Gestalten», «Musik», «Sport» und «Informatik» angeboten.

Mit Schreiben vom 15. Juli 2020 beantragt die Schulkommission der Kantonsschule Enge, gestützt auf den Antrag des Gesamtkonvents vom 16. Januar 2020, die Einführung des Ergänzungsfachs «Anwendungen der Mathematik» auf den Beginn des Schuljahres 2022/2023. Die Schulleiterkonferenz Zürich hat den Antrag am 18. November 2020 zur Kenntnis genommen, wobei die Clusterschulen (Kantonsschule Freudenberg, Kantonsschule Wiedikon und Kantonsschule Enge) dem Vorhaben vorgängig zugestimmt haben.

Erweiterung der Ergänzungsfächer

Gemäss Art. 9 Abs. 1 und 2 des Reglements der EDK über die Anerkennung von gymnasialen Maturitätsausweisen vom 16. Januar / 15. Februar 1995 (MAR) bilden zehn Grundlagefächer, ein Schwerpunktfach, ein Ergänzungsfach und die Maturitätsarbeit die Maturitätsfächer. Das MAR listet 14 mögliche Ergänzungsfächer auf, die den Maturitätsschulen für ihr Angebot zur Verfügung stehen, nämlich: «Physik», «Chemie», «Biologie», «Anwendungen der Mathematik», «Informatik», «Geschichte», «Geografie», «Philosophie», «Religionslehre», «Wirtschaft und Recht», «Pädagogik/Psychologie», «Bildnerisches Gestalten», «Musik» und «Sport» (vgl. Art. 9 Abs. 4 MAR). Die kantonalen Vorgaben zur Maturität vom 4. Juni 1996 nehmen die Bestimmungen des MAR auf. Zusätzlich wird in Ziff. 5.7 festgehalten, dass Ergänzungsfächer mindestens ein Jahr dauern (vgl. dazu Art. 9 Abs. 6 MAR).

Die Kantonsschule Enge führt bis auf «Pädagogik/Psychologie», «Philosophie», «Religionslehre» und «Anwendungen der Mathematik» alle Ergänzungsfächer an ihrer Schule. Aktuell kann Mathematik im 4. Schuljahr als Wahlfach, aber nicht als Ergänzungsfach gewählt werden.

Da die Kantonsschule Enge ihr Angebot an die Zürcher Kantonsschulen angleichen will und die überwiegende Mehrheit der Kantonsschulen das Ergänzungsfach «Anwendungen der Mathematik» in ihrem Angebot führt, beantragt sie die Einführung des entsprechenden Ergänzungsfachs. Damit soll interessierten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gegeben werden, einen inhaltlichen und im Maturzeugnis ausgewiesenen mathematischen Schwerpunkt zu setzen. Mit dieser Ergänzung kann sich die Kantonsschule Enge zudem im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) gut aufstellen.

Themen und Unterrichtsmaterialien für das Ergänzungsfach sind bereits vorhanden und entsprechen dem Wahlfach Mathematik. Mit der Einführung des Ergänzungsfachs entstehen weder Aufwand noch Kosten, weil die Änderung innerhalb der bestehenden Strukturen erfolgen kann.

Die Stundentafel erfährt durch eine Einführung des Ergänzungsfachs keine Änderung. Das neue Ergänzungsfach umfasst – wie die bestehenden – zwei Jahreslektionen in der 4. Klasse des Kurzgymnasiums. Der Lehrplan des Ergänzungsfachs ist dem Antrag beigelegt. Er wurde vom Gesamtkonvent am 16. Januar 2020 verabschiedet und die Vorgaben des MAR werden eingehalten.

Die Einführung des Ergänzungsfachs «Anwendungen der Mathematik» ist der Kantonsschule Enge wie beantragt zu bewilligen.

Antrag

Auf Antrag der Bildungsdirektion beschliesst der Bildungsrat:

  • Der Kantonsschule Enge wird bewilligt, das  Ergänzungsfach «Anwendungen der Mathematik» zu führen.
  • Das Ergänzungsfach «Anwendungen der Mathematik» wird auf das Schuljahr 2022/2023 in Kraft gesetzt.
  • Der Lehrplan der Kantonsschule Enge für das Ergänzungsfach «Anwendungen der Mathematik» vom 16. Januar 2020 wird genehmigt.
  • Publikation dieses Beschlusses in geeigneter Form im Schulblatt und im Internet.
  • Mitteilung an den Präsidenten der Präsidentenkonferenz der Schulkommissionen Mittelschulen, Thomas Fausch; die Präsidentin der Schulkommission der Kantonsschule Enge, Marianne Ziegler; die Kantonsschule Enge, den Präsidenten der Schulleiterkonferenz Mittelschulen, Andreas Niklaus; den Präsidenten der Lehrpersonenkonferenz Mittelschulen, Markus Huber; den Mittelschullehrpersonenverband Zürich, sowie an das Mittelschul- und Berufsbildungsamt.

Kontakt

Bildungsdirektion Mehr erfahren

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route (Google Maps)

Telefon

+41 43 259 23 09

 

Telefonzeiten

Montag bis Freitag
8.30 bis 12.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr

E-Mail

info@bi.zh.ch

(Für allgemeine Anfragen)

 

Medienkontakt Bildungsdirektion