Anpassung Lektionentafel für die Sekundarschule

Inhaltsverzeichnis

Beschluss Bildungsrat
2019 / 01
Sitzungsdatum
4. Februar 2019

Zuständigkeit

Die Lektionentafel ist Teil des Lehrplans. Der Bildungsrat erlässt den Lehrplan der Volksschule (§ 21 Abs. 2 VSG).

Ausgangslage

Am 13. März 2017 hat der Bildungsrat den Lehrplan für die Volksschule des Kantons Zürich auf der Grundlage des Lehrplans 21 erlassen (BRB 4/2017) und die neue Lektionentafel beschlossen (BRB 5/2017).

Erwägungen

Bei der Vorbereitung der Umsetzung der neuen Lektionentafel für die Sekundarschule hat sich gezeigt, dass ein Wahlfach im Bereich Religionen, Kulturen, Ethik (RKE) fehlt. Der Lehrplanteil RKE enthält auch Inhalte zu existenziellen Grunderfahrungen, Werten und Normen, Gemeinschaft und Zusammenleben. Insbesondere für Schülerinnen und Schüler, die einen Beruf im Gesundheitswesen oder im pädagogischen Bereich anstreben, ist es wichtig, dass ein Wahlfach angeboten wird, in dem sie sich mit den genannten Themen auseinandersetzen können. Aus diesem Grund soll die Lektionentafel für die Sekundarschule in diesem Punkt wie folgt angepasst werden (Änderung rot markiert):

Lektionentafel Sekundarschule (3. Zyklus) 1. – 3. Klasse: Gültig ab Schuljahr 2019/20

    1. Klasse 2. Klasse 3. Klasse A 3. Klasse B 3. Klasse C
Sprachen Deutsch (D) 5 5 4 4 4
  Englisch (E) 3 3 2    
  Französisch (F) 3 3 3    
  Wahlfach Deutsch     1 bis 3 1 bis 3 1 bis 3
  Wahlfach Englisch     1 32Die Schülerinnen und Schüler der Abteilungen B und C besuchen entweder den Französisch- und Englischunterricht; sie können aber auch beide Sprachen wählen. 32Die Schülerinnen und Schüler der Abteilungen B und C besuchen entweder den Französisch- und Englischunterricht; sie können aber auch beide Sprachen wählen.
  Wahlfach Französisch     1 32Die Schülerinnen und Schüler der Abteilungen B und C besuchen entweder den Französisch- und Englischunterricht; sie können aber auch beide Sprachen wählen. 32Die Schülerinnen und Schüler der Abteilungen B und C besuchen entweder den Französisch- und Englischunterricht; sie können aber auch beide Sprachen wählen.
  Wahlfach Italienisch     3 3 3
Mathematik (MA)   6 6 4 4 4
  Wahlfach Mathematik     5 bis 6 5 bis 6 5 bis 6
Natur, Mensch, Gesellschaft (NMG) Natur und Technik (NT) 3 3 4 bis 6 4 bis 6 4 bis 6
  Räume, Zeiten, Gesellschaften (RGZ) 3 3 4 bis 6 4 bis 6 4 bis 6
  Wirtschaft, Arbeit, Haushalt (WAH) 31Unterricht in der Regel in Halbklassen.        
  Religionen, Kulturen, Ethik (RKE) 2 1      
  Wahlfach NT, RZG, RKE     2 bis 4 2 bis 4 2 bis 4
  Wahlfach WAH     3 3 3
  Freifach WAH   2      
Gestalten Bildnerisches Gestalten (BG) 2 2      
  Textiles und Techn. Gestalten (TTG)   31Unterricht in der Regel in Halbklassen.      
  Wahlfach Gestalten     2 bis 4 2 bis 4 2 bis 4
  Wahlfach Textiles Gestalten     3 3 3
  Wahlfach Technisches Gestalten     3 3 3
  Freifach Textiles und Techn. Gestalten 2        
Musik (MU)   1 1      
  Wahlfach Musik     1 bis 2 1 bis 2 1 bis 2
Bewegung und Sport   3 3 3 3 3
Medien und Informatik (MI)   1   1 1 1
Berufliche Orientierung (BO)     1      
  Wahlfach Berufliche Orientierung     1 1 1
Projektunterricht (PU)       2 2 2
Lektionen/Woche   35 34 32 bis 36 32 bis 36 32 bis 36

80 % der zur Verfügung stehenden Zeit ist für die Arbeit an den Kompetenzen gemäss Lehrplan einzusetzen. 20 % können für vbesondere Anliegen und Schwerpunkte der Schulen, Lehrpersonen und Lernenden eingesetzt werden.

1 Unterricht in der Regel in Halbklassen.

2 Die Schülerinnen und Schüler der Abteilungen B und C besuchen entweder den Französisch- und Englischunterricht; sie können aber auch beide Sprachen wählen.

Antrag

Auf Antrag der Bildungsdirektion beschliesst der Bildungsrat:

  • Die Lektionentafel für die Sekundarschule wird wie folgt angepasst: Das Wahlfach Natur und Technik (NT), Räume, Zeiten Gesellschaften (RZG) wird mit Religionen, Kulturen, Ethik (RKE) ergänzt.
  • Publikation des Bildungsratsbeschlusses in geeigneter Form im Schulblatt und im Internet.
  • Mitteilung an: Gremien und Mitwirkende des Projektes Lehrplan 21 Kanton Zürich, Verband Zürcherischer Schulpräsidentinnen und Schulpräsidenten (VZS), Verband der Schulleiterinnen und Schulleiter des Kantons Zürich (VSLZH), Lehrpersonenkonferenz der Volksschule des Kantons Zürich (LKV), Zürcher Lehrerinnen- und Lehrerverein (ZLV), Sekundarlehrkräfte des Kantons Zürich (SekZH), Schweizerischer Verband des Personals öffentlicher Dienste, Region Zürich, Lehrberufe (vpod Zürich Lehrberufe), Verband der Elterngremien im Kanton Zürich (KEO), Schul- und Sportdepartement Stadt Zürich (SSD), Departement Schule und Sport der Stadt Winterthur (DSS), Schulleiterkonferenz Mittelschulen Kanton Zürich (SLK), Konferenz der Rektorinnen und Rektoren der Berufsfachschulen Kanton Zürich (KRB), Lehrpersonenkonferenz der Mittelschulen des Kantons Zürich (LKM), Lehrpersonenkonferenz der Berufsfachschulen des Kantons Zürich (LKB), Vereinigung Zürcherischer Arbeitgeberorganisationen (VZA), Kantonaler Gewerbeverband Zürich, Gewerkschaftsbund Kanton Zürich (GBKZ), Verband Zürcher Privatschulen, Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Zürich, Pädagogische Hochschule Zürich (PHZH), Institut Unterstrass an der PHZH (unterstrass.edu), Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik (HfH), Fachstelle für Schulbeurteilung (FSB), Schweizer Schulen im Ausland mit Patronat des Kantons Zürich, Bildungsdirektion des Kantons Zürich: Mittelschul- und Berufsbildungsamt (MBA), Bildungsplanung, Lehrmittelverlag Zürich.

Kontakt

Bildungsdirektion Mehr erfahren

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route anzeigen