Pädagogische Hochschule Zürich. Erweiterung der Fächerprofile im Regelstudiengang Sekundarstufe I: Profil Künste für Personen mit Bachelor of Arts in Vermittlung von Kunst und Design

Inhaltsverzeichnis

Beschluss Bildungsrat
2013 / 32
Sitzungsdatum
21. Oktober 2013

Noch Anpassen:

  • Tabellen

Ausgangslage

Fächerprofile und Lehrpersonenmangel

Im Rahmen der Umstellung auf den Masterstudiengang Sekundarstufe I im Herbst 2006wurden die Fächerprofile angepasst und durch den Bildungsrat verabschiedet. Die Fächer können in drei Wahlschritten gemäss folgender Tabelle gewählt werden:

Die Studierenden müssen gemäss diesen Fächerprofilen kein künstlerisches Fach wählen. Die Fächer der Künste (Musik, Bildnerisches Gestalten, Werken und Werken Textil) stehen bei der Wahl in Konkurrenz zu den Fächern Geografie, Geschichte, Religion und Kultur, Hauswirtschaft und Sport. Da Sport bei den Studierenden sehr beliebt ist und die Studierenden häufig einem Fach mit einer hohen Stundendotation den Vorzug geben, werden die Fächer der Künste relativ wenig gewählt.

Der Mangel an Lehrpersonen auf der Sekundarstufe I ist nach wie vor gross. Vor allem in den Fächern Bildnerisches Gestalten, Werken und Werken Textil zeichnet sich auch in den kommenden Jahren ein grosser Bedarf ab.

Bachelor of Arts in Vermittlung von Kunst und Design der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK)

Die ZHdK führt einen Bachelorstudiengang Vermittlung von Kunst und Design. Der Bachelor bildet einen Abschluss mit einer Basisausbildung für Unterricht, Kurswesen und weitere Vermittlungstätigkeiten in Kunst, Gestaltung und Kultur. Er stellt eine gute Grundlage für den Unterricht der gestalterisch-künstlerischen Fächer auf der Sekundarstufe I dar, da die Absolventinnen und Absolventen über ein hohes Niveau an künstlerischen Fähigkeiten und technischen Fertigkeiten verfügen und in den Bereichen Pädagogik, Psychologie, Fachdidaktik und Vermittlung sowie Praxis wertvolle Grundlagen für den Lehrberuf erworben haben. Die Inhaberinnen und Inhaber eines Bachelor of Arts in Vermittlung von Kunst und Design der ZHdK haben bis jetzt aber keine Möglichkeit, eine Lehrbefähigung für die künstlerischen Fächer an der Volksschule zu erwerben.

Neues Fächerprofil

Die Pädagogische Hochschule Zürich (PHZH) will mit einem neuen Fächerprofil die Inhaberinnen und Inhaber eines Bachelor of Arts in Vermittlung von Kunst und Design für eine Ausbildung zum Lehrdiplom für die Sekundarstufe I gewinnen. Dieses neue Fächerprofil (Profil 4) soll die Fächer Bildnerisches Gestalten, Werken und Werken Textil umfassen sowie ein zusätzliches Fach, das aus dem gesamten Fächerangebot gewählt werden kann.

Da Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Vermittlung von Kunst und Design im Rahmen ihres Studiums bereits umfangreiche Studienleistungen in den Bereichen Pädagogik, Psychologie, Fachdidaktik, Vermittlung und Praxis erbracht haben, können diese Leistungen für das Studium an der PHZH angerechnet werden. Dadurch wird es möglich, einen verkürzten und attraktiven Studiengang zu absolvieren, der aufbauend auf dem Bachelor 120 ECTS-Punkte umfasst.

Das neue Fächerprofil mit dem Schwerpunkt der Künste soll insbesondere für die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Vermittlung von Kunst und Design der ZHdK angeboten werden, da es direkt auf diesen Studiengang ausgerichtet ist. Bewerberinnen und Bewerber mit einem Bachelor of Arts in Vermittlung von Kunst und Design einer anderen Fachhochschule können ebenfalls zum Studium zugelassen werden, müssen aber aufgrund ihrer Vorbildung allenfalls zusätzliche Leistungen erbringen.

Es ist geplant, mit dem neuen Studiengang nach der Bewilligung durch den Fachhochschulrat im Herbstsemester 2014/15 zu beginnen. Das Profil 4 ist als befristetes Angebot bis zur Anpassung der Fächerprofile an den Lehrplan 21 geplant. Mit der Erweiterung des bestehenden Regelstudiengangs Sekundarstufe I um dieses Profil kann ein neues Segment von angehenden Studierenden gewonnen werden. Die Studierenden sind mit ihrer Bachelorausbildung in den künstlerischen Fächern fachlich sehr kompetent und eine Bereicherung für die Schulen. Da sie in einem weiteren Fach ausgebildet werden und bei Studienabschluss über eine Lehrbefähigung in vier Fächern verfügen, können sie auf der Sekundarstufe I auch breit eingesetzt werden.

Antrag

Auf Antrag der Bildungsdirektion beschliesst der Bildungsrat:

  • Die Fächerprofile des Regelstudiengangs Sekundarstufe I an der Pädagogischen Hochschule Zürich werden durch ein neues Profil 4 mit den drei obligatorischen Fächern Bildnerisches Gestalten, Werken und Werken Textil erweitert. Das vierte Fach kann aus dem gesamten Fächerangebot gewählt werden.
  • Das neue Fächerprofil 4 wird für Inhaberinnen und Inhaber eines Bachelor of Arts in Vermittlung von Kunst und Design der Zürcher Hochschule der Künste oder einer anderen Fachhochschule angeboten.
  • Mitteilung an die Pädagogische Hochschule Zürich, die Zürcher Hochschule der Künste, den Fachhochschulrat, den Verband Zürcher Schulpräsidenten, den Verband der Schulleiterinnen und Schulleiter des Kantons Zürich, den Zürcher Lehrerinnen- und Lehrerverband sowie die Bildungsdirektion: Volksschulamt, Hochschulamt.

Kontakt

Bildungsdirektion Mehr erfahren

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route anzeigen

E-Mail

info­@bi.zh.ch

(Für allgemeine Anfragen)

 

Medienkontakt Bildungsdirektion