Volksschule. Bildungsrätliche Kommission Bildungsstandards und Lehrplan 21

Inhaltsverzeichnis

Beschluss Bildungsrat
2012 / 36
Sitzungsdatum
1. Oktober 2012

Mit Beschluss vom 12 April 2012 hat der Bildungsrat die Mitglieder der bildungsrätlichen Kommission Bildungsstandards und Lehrplan 21 für die Amtsdauer von 2011 bis 2015 bestimmt.

Mit Schreiben vom 12. Juli 2012 ersucht der Verband zürcherischer Privatschulen, vertreten durch Vorstandsmitglied Jon de Beer, um Einsitz in die bildungsrätliche Kommission.

Rund 10'000 Schülerinnen und Schüler erfüllen aktuell ihre Schulpflicht in einer Privatschule im Kanton Zürich. In den Privatschulen ist viel Wissen zum Thema Bildungsstandards vorhanden, einige der Schulen sind Pioniere in der Arbeit mit Kompetenzenrastern. Es ist deshalb angezeigt, diese Schulen in die Arbeit der bildungsrätlichen Kommission einzubinden.

Antrag

Auf Antrag der Bildungsdirektion beschliesst der Bildungsrat:

  • Die Zusammensetzung der bildungsrätlichen Kommission Bildungsstandards und Lehrplan 21 wird um eine Vertretung des Verbandes zürcherischer Privatschulen erweitert. Das Mandat vom 12. April 2012 wird entsprechend geändert.
  • Die Aufsicht Privatschulen im Volksschulamt holt beim Vorstand des Verbandes zürcherischer Privatschulen eine Nomination ein. Die Ernennung der Vertretung erfolgt durch den Kommissionspräsidenten.
  • Publikation in geeigneter Form im Schulblatt und im Internet.
  • Mitteilung an die Mitglieder der bildungsrätlichen Kommission Bildungsstandards und Lehrplan 21, an den Verband zürcherischer Privatschulen sowie an die Bildungsdirektion, Volksschulamt.

Kontakt

Bildungsdirektion Mehr erfahren

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route anzeigen

E-Mail

info­@bi.zh.ch

(Für allgemeine Anfragen)

 

Medienkontakt Bildungsdirektion