Literargymnasium Rämibühl; Lehrplanerweitung: Einführung des Ergänzungsfaches Sport

Inhaltsverzeichnis

Beschluss Bildungsrat
2006 / 22
Sitzungsdatum
17. Juli 2006

Gemäss Maturitätsanerkennungsreglement vom 16. Januar / 15. Februar 1995 (MAR) bilden sieben Grundlagenfächer, ein Schwerpunktfach und ein Ergänzungsfach die Maturitätsfächer. Von den insgesamt 13 Fächern, welche gemäss MAR den Schulen für ihr Angebot an Ergänzungsfächern zur Verfügung stehen, führte das Literargymnasium Rämibühl bisher die Ergänzungsfächer Biologie, Chemie, Physik, Anwendungen der Mathematik, Geographie, Geschichte, Philosophie, Religionslehre, Bildnerisches Gestalten und Musik. Mit Schreiben vom 6. Juni 2006 beantragt das Literargymnasium Rämibühl neu die Einführung des Ergänzungsfaches Sport auf den Beginn des Schuljahres 2006/07.

Bis heute bieten rund zehn Kantonsschulen im Kanton Zürich Sport als Ergänzungsfach an. Das Konzept und der Antrag des Literargymnasiums Rämibühl wurden vom Konvent und in der Schulkommission intensiv besprochen und mit deutlichen Mehrheiten von diesen Gremien gutgeheissen. Für die vorgesehene Einführung spielt die steigende Nachfrage der Schülerinnen und Schülern nach dem Angebot eines Ergänzungsfaches Sport eine entscheidende Rolle.

Wie das vom Literargymnasium Rämibühl vorgelegte Konzept zeigt, steht im Ergänzungsfach Sport anders als im Schulsport nicht die Praxis im Vordergrund, sondern die Verknüpfung von Sportpraxis und Sporttheorie. Einführung in die Trainingslehre im Bereich der Ausdauer und Kraft, Sport und Umwelt, Sport und Gesundheit sowie Biomechanik sind die übergeordneten Themen des neuen Ergänzungsfaches. Zu den jeweiligen Vertiefungen gehören Bereiche wie Trainingsprinzipien und –methoden, angewandte Praxis mit Leistungstests, Wirtschaftsfaktor Sport, Berufsfelder im Sport, Ernährung, Gesundheit und Bewegung, statistische Erhebung und Interpretation von biomechanischen Daten, Einfluss unterschiedlicher Trägheits- und Drehmomente auf Bewegungsausführungen usw. Die aus dem vorgelegten Konzept abgeleiteten Anpassungen im Lehrplan sind sinnvoll. Sie fügen sich adäquat ein in den Lehrplan für das Fach Sport und erfüllen die eidgenössischen und kantonalen Vorgaben.

Antrag

Auf Antrag der Bildungsdirektion beschliesst der Bildungsrat:

  • Dem Literargymnasium Rämibühl wird bewilligt, ab Schuljahr 2006/07 das Ergänzungsfach Sport in beiden Profilen zu führen.
  • Die Anpassungen im Lehrplan «Ergänzungsfach Sport» werden im Sinne der Erwägungen erlassen.
  • Mitteilung an Herrn Ch. Baumgartner, Rektor Literargymnasium Rämibühl; Frau Dr. K. Bretscher-Spindler, Präsidentin der Schulkommission Literargymnasium Rämibühl, Postfach 1124, 8038 Zürich; Herrn Prof. Dr. Hans M. Eppenberger, Präsident Präsidentenkonferenz Mittelschulen, Wiesenweg 5, 5436 Würenlos; Herrn Prof. Dr. Alfred Baumgartner, Präsident der Schulleiterkonferenz der Mittelschulen, Kantonsschule Hohe Promenade, Promenadengasse 11, 8090 Zürich; Herrn Prof. Rolf Bosshard, Präsident des Mittelschullehrerverbands, Lindenhofstr. 16, 8604 Volketswil; Herrn Prof. Stefan Rubin, Präsident des Synodalvorstands, Wylandstrasse 27, 8400 Winterthur; die Bildungsdirektion, Abteilung Bildungsplanung sowie das Mittelschul- und Berufsbildungsamt.

Kontakt

Bildungsdirektion Mehr erfahren

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route anzeigen