Volksschule. Realienlehrmittel für die Mittelstufe. Neuschaffung

Inhaltsverzeichnis

Beschluss Bildungsrat
2005 / 17
Sitzungsdatum
4. April 2005

Ausgangslage

Es fehlen seit längerem aktuelle Lehrmittel für den Unterrichtsgegenstand Realien an der Mittelstufe im Kanton Zürich. Die Kantonale Lehrmittelkommission (KLK) hat in ihrer Sitzung vom 20. Mai 2003 Urs Bräm, Mittelstufenlehrer, den Auftrag erteilt, ein Konzept für ein solches Lehrmittel auszuarbeiten. Grundlagen für das Konzept sind der Lehrplan des Kantons Zürich und – mit Beschluss der KLK vom 19. März 2002 – die Konzeption der Lehrmittelreihe «Natur-Mensch-Mitwelt» des Berner Lehrmittelverlags (schulverlag blmv AG). Am 9. Dezember 2003 hat die KLK das Grobkonzept für ein Realienlehrmittel verabschiedet. Anlässlich ihrer Sitzung vom 14. September 2004 hat die KLK das Feinkonzept einstimmig abgenommen. Von September 2004 bis Februar 2005 hat das Volksschulamt zusammen mit der Pädagogische Hochschule Zürich (PHZH) und dem Lehrmittelverlag des Kantons Zürich projektorganisatorische und finanzielle Abklärungen zuhanden der KLK getätigt.

Erwägungen

Zusammenarbeit mit dem Kanton Bern

Im Auftrag der KLK haben Fachpersonen und Lehrkräfte des Kantons Zürich die vom Schulverlag blmv AG entwickelte und von der Interkantonalen Lehrmittelzentrale inzwischen aufgenommene Lehrmittelreihe «Natur-Mensch-Mitwelt» im Hinblick auf die Verwendbarkeit an den Zürcher Schulen geprüft. Auf der Grundlage der positiven Rückmeldungen hat die KLK die Lehrmittelreihe mit dem Status «zugelassen» ins Sortiment aufgenommen. Aus pädagogischen, fachdidaktischen, konzeptionellen und arbeitstechnischen Überlegungen begrüsst die KLK die Zusammenarbeit mit dem Kanton Bern für das neue Realienlehrmittel für die Mittelstufe. Die KLK hat anlässlich ihrer Sitzung vom 1. März 2005 beschlossen, dass für die Inhalte des künftigen Lehrmittels Verhandlungen mit dem schulverlag blmv AG und der Lehrmittel- und Lehrplankommission des Kantons Bern aufgenommen werden. Hinsichtlich Produktion werden der Lehrmittelverlag des Kantons Zürich und der schulverlverlag blmv AG verhandeln. Für den Kanton Zürich soll ein lehrplankonformes, in der Konzeption interkantonal verankertes Lehrmittel geschaffen werden.

Stufenbezug

Die Berner Lehrmittelreihe deckt einen grossen Teil der Inhalte im Unterrichtsbereich «Mensch und Umwelt» auf allen Stufen ab. Einzig in den Inhaltsbereichen «Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft» und «Heimat und Welt» für das 5. und 6. Schuljahr fehlen aktuelle Lehrmittel mit regionalspezifischen Inhalten. Das entsprechende Projekt «Spuren-Horizonte» soll diese Lücke schliessen und wird in die Lehrmittelreihe «Natur-Mensch-Mitwelt» des schulverlag blmv AG aufgenommen.

Inhaltliche Ausrichtung

Inhaltlich sollen Themen aus den Bereichen «Heimat und Welt» und «Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft» im Zentrum stehen. Die Inhalte sollen im Sinne eines ganzheitlichen, fächerübergreifenden Ansatzes möglichst vernetzt behandelt werden. Als Anschlusslehrmittel an die «Natur-Mensch-Mitwelt»-Lehrmittel «Panorama» und «RaumZeit» vertieft «Spuren-Horizonte» einerseits bereits aufgenommene Themen, anderseits deckt es fehlende Bereiche aus dem Zürcher Lehrplan ab. Die Zugänge sollen mehrperspektivisch und möglichst konkret sein und der Welt des Jugendlichen entsprechen. Das Lehrmittel orientiert sich an den Interessen beider Geschlechter. Mit der Verknüpfung von Fähigkeiten und Fertigkeiten mit Inhalten sollen gezielt Schlüsselqualifikationen gefördert werden. Nach Möglichkeit werden «Spuren-Horizonte» und das in Entwicklung stehende Englischlehrmittel für die Mittelstufe für den Kanton Zürich aufeinander abgestimmt. Ebenso wird eine Vernetzung mit dem in der Entwicklung stehenden Sprachlehrmittel «Sprachland» für die Mittelstufe angestrebt.

Projektteile

Das Projekt besteht aus dem Projekt «Spuren-Horizonte» und drei Vorprojekten:

Projekt «Spuren-Horizonte»

Das Lehrmittel wird analog der «Natur-Mensch-Mitwelt»-Lehrmittelreihe des Kantons Bern herausgegeben und umfasst:

  • 1 Themenheft für Schülerinnen und Schüler (A4, farbig, ca. 140 Seiten)
    • Klassenmaterialien (Ordner mit Kopiervorlagen, A4, schwarz-weiss, ca. 180 Blatt)
    • Hinweise für Lehrpersonen (Ordner, A4, schwarz-weiss, ca. 120 Blatt, inklusive CD-ROM und evtl. Audio-CD)
    • Regionale Teile in elektronischer Form

Vorprojekte

  • «Lernwelten»: Entwicklung von regionalen Teilen zu den Berner Lehrmitteln «Riesenrad», «Karussell», «Panorama» und «RaumZeit»
  • Aufbau einer elektronischen Plattform
  • Entwicklung von Zusatzmaterialien zu «Spuren-Horizonte»

Für die Vorprojekte wird je ein Projektierungskredit gesprochen. Mit der Erarbeitung der jeweiligen Feinkonzepte werden die Entwicklungskosten ausgewiesen und der KLK beantragt.

Projektorganisation

Die Projektleitung liegt bei der PHZH. Als Projektleiter ist Urs Bräm, Mittelstufenlehrer und Verfasser des Feinkonzeptes, eingesetzt. Ihm stehen ein Projektausschuss und eine Steuergruppe zur Seite. Die Autorenarbeit übernimmt ein Entwicklungsteam, bestehend aus drei Fachpersonen der PHZH. Im Weiteren gehören zum Projekt die fachdidaktische Begleitung von Seiten des Fachbereichs Mensch und Umwelt der PHZH. Die Integration der Fachexperten der Lehrmittelreihe «Natur-Mensch-Mitwelt» in die Entwicklungsarbeit und die übrige Projektorganisation ist Gegenstand der Verhandlungen mit dem schulverlag blmv AG und der Lehrmittelund Lehrplankommission des Kantons Bern. Ein Erprobungsteam bestehend aus amtierenden Mittelstufenlehrpersonen wird die Manuskripte im Hinblick auf ihre Praxistauglichkeit prüfen. Vom Lehrmittelverlag des Kantons Zürich wird ein Produktionsverantwortlicher bezeichnet.

Zeitplan

Das Projekt hat eine Laufzeit bis Mitte 2008. Im detaillierten Zeitplan werden die Meilensteine für die einzelnen Teilprojekte gesetzt.

Aufwand für Entwicklungsarbeiten und Produktion

Die Kosten für die Entwicklung des Teilprojektes «Spuren-Horizonte» und die Finanzierung der Vorprojekte belaufen sich insgesamt auf Fr. 694’500.- brutto. Die
entsprechenden Beträge werden vom Lehrmittelverlag und der PHZH in die Globalbudgets eingestellt. Die Kosten für die Produktion des Teilprojektes «Spuren- Horizonte» belaufen sich insgesamt auf Fr. 450'000.- brutto. Die Kostenverteilung der Produktion ist Gegenstand der Verhandlungen zwischen dem Lehrmittelverlag des Kantons Zürich und dem schulverlag blmv AG.

Status des Lehrmittels

Das neue Lehrmittel wird als provisorisch-obligatorisch erklärt.

Koordination mit HarmoS

Die Entwicklung der gesamtschweizerisch verbindlichen Standards (HarmoS) für die Volksschule im Rahmen der EDK ist bei den weiteren Arbeiten zu berücksichtigen.

Einführung des Lehrmittels

Das Volksschulamt beauftragt die PHZH mit der Ausarbeitung eines Einführungskonzeptes, das dem Bildungsrat vorgelegt wird.

Antrag

Auf Antrag der Bildungsdirektion beschliesst der Bildungsrat:

  • Der Bildungsrat stimmt im Sinne der Erwägungen dem vorliegenden Konzept zur Schaffung eines Realienlehrmittels für die Mittelstufe und dessen Produktion durch den Lehrmittelverlag des Kantons Zürich und den schulverlag blmv AG zu.
  • Das Lehrmittel erhält den Status «provisorisch-obligatorisch».
  • Das Volksschulamt beauftragt die PHZH mit der Ausarbeitung eines Einführungskonzeptes, das dem Bildungsrat vorzulegen ist.
  • Publikation in geeigneter Form im Schulblatt und im Internet.
  • Mitteilung an den Projektleiter Urs Bräm, die PHZH (5), den schulverlag blmv AG, die Lehrmittel- und Lehrplankommission des Kantons Bern, die Bezirksschulpflegen (12), die Schulpflegen (222), den Verband Zürcher Schulpräsidentinnen und -präsidenten, das Schul- und Sportdepartement der Stadt Zürich, das Departement Schule und Sport Winterthur, den Vorstand der Schulsynode (3), den Zürcher Lehrerinnen- und Lehrerverband ZLV z.H. der Stufenorganisationen, die Vereinigung der Schulleiter und Schulleiterinnen des Kantons Zürich, den vpod, Sektion Lehrberufe, den Verein SekZH, den Mittelschullehrerverband, die Schulleiterkonferenz der Mittelschulen, die Schulleiterkonferenz der Berufsschulen, den Verband Zürcher Privatschulen, die kantonale Lehrmittelkommission (10), die interkantonale Lehrmittelzentrale, die Bildungsdirektion: Generalsekretariat, Bildungsplanung, Lehrmittelverlag, MittelschulundBerufsbildungsamt, Volksschulamt.

Kontakt

Bildungsdirektion Mehr erfahren

Adresse

Walcheplatz 2
8090 Zürich
Route anzeigen