Gubel

Biotopgestaltung Trockenwiesen Gubel, Bassersdorf

Inhaltsverzeichnis

Gebiet

Karte mit dem Aufwertungsgebiet Gubel

Die Projektfläche befindet sich auf einem ehemaligen Kiesabbau- und Auffüllungsgebiet sowie im Wald. Das Amphibienbiotop Gubel ist ein Amphibienlaichgebiet von nationaler Bedeutung. Es bietet Lebensraum für seltene Arten wie Gelbbauchunke, Kreuzkröte, Laubfrosch und viele weitere Tier- und Pflanzenarten.

Ziele

Erste Aufwertungsmassnahmen im Gebiet Gubel wurden bereits 2019 durchgeführt. Mit dem aktuellen Erweiterungsprojekt wird die restliche Fläche auf einer kantonseigenen Parzelle in der gleichen Weise ökologisch aufgewertet. Auf den offenen Flächen werden Magerwiesen und Halbtrockenrasen neu angelegt mit Fokus auf Lebensräume für prioritäre Pflanzen- und Tierarten. Im Wald verbessern mehrere neue Waldgewässer den Lebensraum für die Amphibienpopulationen.

Massnahmen

Folgende Massnahmen wurden ausgeführt:

  • Abtrag des teils belasteten Oberbodens
  • Geländegestaltung
  • Anlage von Tümpeln im Wald
  • Verpflanzung der landschaftsprägenden Linde an den höchsten Ort der Projektfläche

Weitere Projektdetails

Thema Information
Status 2021 in Ausführung
Projektbetrag NHF (bewilligt) 455'000 CHF
Ausgaben 2021 135'518 CHF
Landeigentum Kanton Zürich, Natur- und Heimatschutzfonds (NHF)

Kontakt

Amt für Landschaft und Natur – Fachstelle Naturschutz

Adresse

Walcheplatz 1
8090 Zürich
Route (Google)