Das zweite Leben der Wahlzettel

Im Podcast «Statistisch gesehen» macht der Kanton Zürich Zahlen, Fakten und Analysen hörbar. In der neusten Folge erzählt Peter Moser, Leiter der Abteilung «Analysen und Studien» im Statistischen Amt des Kantons Zürich, wie an Wahltagen Hochrechnungen entstehen und wie Wahlzetteldaten helfen, die Zürcher Parteienlandschaft besser zu verstehen.

Wenn am Wahlsonntag die Resultate aus den ersten Gemeinden eintreffen, macht sich Peter Moser ans Hochrechnen. Mit Hilfe der laufend eingehenden Resultate, der Ergebnisse zurückliegender Wahlen und statistischer Modelle berechnet er, welche Parteien am Ende des Tages zu den Gewinnern, welche zu den Verlierern zählen dürften. Daten erlauben also einen Blick in die Zukunft.

Sie helfen aber auch, die Vergangenheit besser zu verstehen. Peter Moser erklärt im Podcast, wie die Daten für seine Analysen entstehen, was sie über die politische Haltung der Bevölkerung in den Regionen und Gemeinden des Kantons verraten, wie die verschiedenen Parteien zueinander stehen und was sich in den letzten Jahrzehnten verändert hat.

Der Podcast «Statistisch gesehen» erscheint monatlich und dauert jeweils eine gute Viertelstunde. Er ist auf den gängigen Podcast-Apps zu finden sowie unter folgendem Link.

Mehr zum Thema Wahl- und Abstimmungsanalysen finden Sie in unserem Publikationskatalog.

Kontakt

Statistisches Amt

Mehr erfahren

Adresse

Schöntalstrasse 5
8090 Zürich
Route (Google)

Telefon

+41 43 259 75 00

Montag bis Freitag
9 bis 12 Uhr und
13 bis 16 Uhr

Für diese Meldung zuständig: