Wird es nach Corona anders sein?

Schild mit der Aufschrift «Enjoy the simple things»

Die Corona-Krise hat viele Arbeitgeber*innen auf dem falschen Fuss erwischt. Für die Direktion der Justiz und des Innern war sie ein Reality-Check für unsere Führungsgrundsätze. Und sie gab uns die Bestätigung: Sie funktionieren!

Das «normale» Leben kehrt langsam wieder zurück. Seit dem 11. Mai 2020 befinden wir uns in der 2. Phase der Öffnung des Lockdowns.

Wir haben in den vergangenen Wochen viel Neues gelernt und schätzen wieder die stilleren Freuden des Alltags. Die Ruhe in und auf den Strassen. Wir haben gelernt, dass Weniger auch mal Mehr sein kann. Es hilft auch, dass gerade Frühling ist. Wir hatten alle nur wenig Gelegenheit uns auf die Situation vorzubereiten und dennoch hat sich im Kleinen und im Grossen viel bewegt.

Welche Erfahrungen haben uns besonders geprägt und was wird längerfristig bestehen bleiben?

Unsere Führungsgrundsätze im «Realexperiment»

Mit unseren drei Führungsgrundsätzen in der Direktion der Justiz und des Innern (JI) zutrauen, loslassen und experimentieren möchten wir quer durch die ganze Direktion eine neue Führungs- und Zusammenarbeitskultur schaffen.

Man kann dazu Workshops anbieten, an Konferenzen die Grundsätze bearbeiten, Videos darüber drehen…..etc., etc.. Aber hat es nicht gerade die grösste Wirkung, wenn sie 1:1 gelebt werden? Ja! Und so haben wir während der Corona Pandemie gar keine andere Möglichkeit als zuzutrauen, loszulassen und zu experimentieren.

Und wie geht es uns heute? Wir haben die Bestätigung, dass es funktioniert. Und zwar äusserst erfolgreich. Wir müssen schneller entscheiden, dynamisch umdenken und umsetzen sowie neue Techniken und Tools anwenden. Zudem ist unsere Zusammenarbeit innerhalb der Direktion JI sowie die Solidarität mit «Züri hilft» ein grosses Geschenk!

Es ist noch Nichts überstanden. Aber unsere positiven Erfahrungen motivieren uns auch den Rest des «Marathons» erfolgreich bewältigen zu können. Ein grosses Dankeschön an alle Kolleginnen und Kollegen für ihren tollen Einsatz!

Man kann nicht Alles voraussehen, aber wir haben es geschafft, mit einer total neuen Situation flexibel umzugehen und nehmen unsere positiven Erfahrungen mit auf unseren zukünftigen Weg. Mit dieser Einstellung und unserem Engagement werden wir auch die nächsten Hürden meistern und versuchen das Beste aus jeder Situation zu machen.

Wir haben die Notlage als ungeplantes «Realexperiment» wahrgenommen und sind für dieses «Learning» dankbar!

(Nicole Hasenmaile, HR)
 

Kontakt

Direktion der Justiz und des Innern – Human Resources

Adresse

Postfach
Neumühlequai 10
8090 Zürich
Route anzeigen