Neues Lehrmittel für ethische Fragen

Heute erscheint das Lehrmittel «Schauplatz Ethik». Ab dem kommenden Schuljahr begleitet es Schülerinnen und Schüler von der 1. bis zur 9. Klasse dabei, sich mit menschlichen Grunderfahrungen auseinanderzusetzen.

Inhaltsverzeichnis

Was ist ein gutes Leben und wie kann man es führen? Diese Frage steht hinter dem Lehrmittel «Schauplatz Ethik», das ab heute beim Lehrmittelverlag Zürich erhältlich ist.

Eigene und fremde Werte kennenlernen

«Schauplatz Ethik» unterstützt Kinder und Jugendliche dabei, philosophische Fragen zu stellen und ethische Urteilsfähigkeit zu entwickeln. Statt feste Themen vorzugeben, stellt das neue Lehrmittel 27 sogenannte Schauplätze zur Verfügung, vom Spielplatz über den Flohmarkt und das Sportstadion bis zum Spital. Anhand dieser alltäglichen Situationen lernen die Schülerinnen und Schüler, miteinander sachlich über umstrittene Themen zu diskutieren und sich mit Normen und Regeln sowie eigenen und fremden Werten auseinanderzusetzen. Die Schauplätze sind als Wimmelbilder dargestellt und passen sich der jeweiligen Altersstufe an.

Schweizer Premiere

Mit «Schauplatz Ethik» deckt erstmals ein Lehrmittel, das mit dem Lehrplan 21 vereinbar ist, den Fachbereich Philosophie beziehungsweise Ethik von der 1. bis zur 9. Klasse ab. Die Auseinandersetzung mit Fragen zu Gerechtigkeit, Freiheit und Menschenwürde ist dem jeweiligen Alter angepasst. 

Zum Einsatz kommt «Schauplatz Ethik» vor allem im Fach «Religionen, Kulturen, Ethik». Das neue Lehrmittel bietet vier Schauplatzbücher für Schülerinnen und Schüler sowie einen digitalen Kommentar für Lehrpersonen, der auch Arbeitsmaterialien enthält. Das Lehrmittel ist im Kanton Zürich obligatorisch.

Kontakt

Bildungsdirektion – Medienstelle

Mehr erfahren