Schiffsprüfung

Immatrikulierte Schiffe müssen in regelmässigen Intervallen geprüft werden. Ihr Schiff kann auch durch eine Drittperson oder eine Werft zur Prüfung gebracht werden.

Inhaltsverzeichnis

Periodische Schiffsprüfung

Den Termin für die obligatorische (periodische) Schiffsprüfung bekommen Sie rechtzeitig per Brief zugeschickt. Die Betriebssicherheit Ihres Schiffs müssen wir regelmässig prüfen:

  • Schiffe ohne Motor alle 6 Jahre
  • Schiffe mit Motor alle 3 Jahre
  • Mietschiffe alle 2 Jahre

So bereiten Sie Ihr Schiff vor

Vorteile:

  • Ihr Schiff muss mindestens fünf Minuten vor dem festgesetzten Zeitpunkt am Prüfort anlegen.
  • Die Kennzeichen sind auf beiden Seiten des Schiffs an gut sichtbarer Stelle angebracht.
  • Es ist betriebsbereit, gereinigt und gelenzt (es hat kein Wasser im Schiff).
  • Die Bodenbretter für den Zugang zur Bilge (tiefster Punkt des Schiffs, Kielraum) sind ausgebaut.
  • Der Treibstofftank und die Treibstoffleitungen sind gut zugänglich.
  • Der Motor, der Motorenraum und die Ölauffangwanne sind gereinigt.
  • Der Motor gibt weder Öl noch Treibstoff ins Wasser ab und entspricht den technischen Vorschriften.

Dokumente und Schiffsausrüstung

Beachten Sie die Vorschriften für Abgaswartung, elektrische Installationen und Flüssiggas-Anlagen (mehr Informationen auf dieser Seite nach den Prüforten).

Die Dokumente und Bescheinigungen müssen Sie an der Prüfung dabei haben und vorweisen können. Die vorgeschriebene Ausrüstung muss in einwandfreiem Zustand sein.

Vorteile:

  • Sie müssen den Schiffsausweis und das Abgaswartungsdokument vorlegen.
  • Für Flüssiggas-Anlagen müssen Sie die Kontrollbescheinigung vorlegen, für Elektroinstallationen mit mehr als 24 Volt einen Sicherheitsnachweis (SINA).
  • Ihr Feuerlöscher oder Ihre Feuerlöschanlage müssen alle 3 Jahre von einem autorisierten Betrieb kontrolliert werden.

Melden Sie Terminverschiebungen mindestens 4 Arbeitstage im Voraus

Wenn Sie zu spät oder gar nicht kommen oder der Termin weniger als 4 Arbeitstage vorher abgemeldet wird, müssen Sie die Prüfungsgebühr trotzdem bezahlen. 

Prüforte

Wir prüfen Schiffe an unserem Standort in Oberrieden. 

Schifffahrtskontrolle Oberrieden

  • In Oberrieden können alle Schiffe geprüft werden.
  • Die Prüfung motorloser Schiffe auf dem Trailer ist möglich.
  • Ein Motorenprüfstand für Aussenbordmotoren bis 6 Kilowatt ist vorhanden.

Anlegestelle

  • Der Hafen der Seepolizei/Schifffahrtskontrolle liegt zwischen dem Kursschiffsteg Oberrieden und der Yachtwerft Faul AG in Horgen.
  • Die Steganlage der Schifffahrtskontrolle befindet sich auf der linken Seite vom See her gesehen.
  • Das Anlegen ist innerhalb und ausserhalb des Hafens möglich. Wir empfehlen im Hafen anzulegen.
  • Der Tiefgang im Hafen ist über 2,5 Meter.
Schiffsprüfung Oberrieden
Schiffsprüfung Oberrieden

Zufahrt

  • Die Schifffahrtskontrolle befindet sich an der Seestrasse 87 auf dem Areal der Seepolizei
  • Parkplätze vorhanden

Einwasserung

  • Keine Wasserungsrampe vorhanden
  • Eine Einwasserung ist mit dem Kran der Seepolizei nach vorgängiger Reservation unter Telefon 044 722 58 00 möglich. Die Kranbenutzung kostet pro halbe Stunde 100 Franken.

Weitere Prüforte

Weitere Prüforte finden Sie nachfolgend. Diese besuchen wir mit unserem Prüfungsbus.

Gebühren

Zusätzlich zur Prüfgebühr verrechnen wir eine Wegpauschale von 10 Franken für Schiffe ohne Motor bzw. 20 Franken für Schiffe mit Motor. Ausgenommen davon sind Prüfungen an unserem Standort in Oberrieden und auf Zürcher Stadtgebiet (Enge, Tiefenbrunnen und Wollishofen).

Sie können motorlose Schiffe auf dem Trailer nach Voranmeldung auch in Zürich-Tiefenbrunnen (Hafen / KIBAG AG) und bei uns in Oberrieden prüfen lassen.

Verwenden Sie die Akkordeon-Bedienelemente, um die Sichtbarkeit der jeweiligen Panels (unterhalb der Bedienelemente) umzuschalten.

In Fällanden prüfen wir alle Schiffe ohne Motor.

  • Die Prüfung motorloser Schiffe auf dem Trailer ist möglich.

Anlegestelle

  • Der Steg liegt ca. 50 Meter an der rechten Seite der Steganlage, beim Trockenplatz. 

Zufahrt

  • Ab Fällanden bei Ortsende den zweiten Feldweg links abbiegen
  • Ab Maur ca. 2 Kilometer dann rechts abbiegen
  • Die Zufahrt zur Schiffskontrolle ist gestattet.
  • Der Wendeplatz ist beschränkt.

Einwasserung

  • Wasserungsrampe (2,2 Meter breit) vorhanden

Besondere Regeln für den Greifen- , Pfäffiker- und Türlersee

Das Stationieren und Betreiben von folgenden Schiffen ist verboten:

  • Schiffe mit Antrieb
  • Schiffe mit mehr als 7,5 Meter Länge oder mehr als 2,5 Meter Breite
  • Schiffe mit festen oder beweglichen Aufbauten (einschliesslich Blachen) von mehr als 1,5 Meter Höhe über der Wasserlinie 

In Greifensee prüfen wir alle Schiffe ohne Motor.

  • Die Prüfung motorloser Schiffe auf dem Trailer ist möglich.

Anlegestelle

  • Am Steg, auf der rechten Seite des Bootshaus. 
Schiffsprüfung Greifensee
Schiffsprüfung Greifensee

Zufahrt

  • Über die schmale Strasse zwischen Restaurant Krone und öffentlichem Parkplatz, an der ehemaligen Fischzucht vorbei, zum See fahren.
  • Die Zufahrt zur Schiffskontrolle ist gestattet.

Einwasserung

  • Wasserungsrampe (2 Meter breit) vorhanden

Besondere Regeln für den Greifen- , Pfäffiker- und Türlersee

Das Stationieren und Betreiben von folgenden Schiffen ist verboten:

  • Schiffe mit Antrieb
  • Schiffe mit mehr als 7,5 Meter Länge oder mehr als 2,5 Meter Breite
  • Schiffe mit festen oder beweglichen Aufbauten (einschliesslich Blachen) von mehr als 1,5 Meter Höhe über der Wasserlinie 

In Maur prüfen wir alle Schiffe ohne Motor.

  • Die Prüfung motorloser Schiffe auf dem Trailer ist möglich.

Anlegestelle

  • Der Steg liegt zwischen dem Bootshaus und den Anlegestellen der Kursschiffe. 

Zufahrt

  • In Maur der Rellikonerstrasse folgen bis zur Seestrasse, Wegweiser Restaurant Schifflände beachten
  • Parkplätze vorhanden
  • Gute Zufahrt, daher auch für Schiffe auf Trailer gut geeignet

Einwasserung

  • Wasserungsrampe (2 Meter breit) vorhanden

Besondere Regeln für den Greifen- , Pfäffiker- und Türlersee

Das Stationieren und Betreiben von folgenden Schiffen ist verboten:

  • Schiffe mit Antrieb
  • Schiffe mit mehr als 7,5 Meter Länge oder mehr als 2,5 Meter Breite
  • Schiffe mit festen oder beweglichen Aufbauten (einschliesslich Blachen) von mehr als 1,5 Meter Höhe über der Wasserlinie 

In Uster prüfen wir alle Schiffe ohne Motor.

  • Die Prüfung motorloser Schiffe auf dem Trailer ist möglich.

Anlegestelle

  • Der Hafen liegt auf der rechten Seite vom Kursschiffsteg vom See aus gesehen. Auf der linken Seite befindet sich die Bootsvermietung.

Zufahrt

  • In Niederuster beim Wegweiser Strandbad/Schiffsteg abbiegen
  • Die Zufahrt zur Schifffskontrolle ist gestattet.
  • Parkplätze sind ca. 100 Meter vom See entfernt vorhanden
  • Gute Zufahrt, daher auch für Schiffe auf Trailer gut geeignet

Einwasserung

  • Wasserungsrampe (2 Meter breit) vorhanden

Besondere Regeln für den Greifen- , Pfäffiker- und Türlersee

Das Stationieren und Betreiben von folgenden Schiffen ist verboten:

  • Schiffe mit Antrieb
  • Schiffe mit mehr als 7,5 Meter Länge oder mehr als 2,5 Meter Breite
  • Schiffe mit festen oder beweglichen Aufbauten (einschliesslich Blachen) von mehr als 1,5 Meter Höhe über der Wasserlinie 

In Pfäffikon prüfen wir alle Schiffe ohne Motor.

  • Die Prüfung motorloser Schiffe auf dem Trailer ist möglich.

Anlegestelle

  • Der Steg liegt bei der Bootsvermietung Schaufelberger

Zufahrt

  • In Pfäffikon vis à vis Restaurant Hecht abbiegen an der Kirche vorbei zum See auf der Strasse «Im Kehr».
  • Die Zufahrt zur Schifffskontrolle ist gestattet.
  • Keine Parkplätze vorhanden

Einwasserung

  • Keine Wasserungsrampe vorhanden

Besondere Regeln für den Greifen- , Pfäffiker- und Türlersee

Das Stationieren und Betreiben von folgenden Schiffen ist verboten:

  • Schiffe mit Antrieb
  • Schiffe mit mehr als 7,5 Meter Länge oder mehr als 2,5 Meter Breite
  • Schiffe mit festen oder beweglichen Aufbauten (einschliesslich Blachen) von mehr als 1,5 Meter Höhe über der Wasserlinie 

In Seegräben prüfen wir alle Schiffe ohne Motor.

  • Keine Prüfung von Schiffen an Land möglich
  • Prüfung neuer Schiffe nur sofern der Standort Steganlage Seegräben ist

Anlegestelle

  • Die Anlegestelle liegt zwischen dem Bootshaus und der Steganlage Seegräben.

Zufahrt

  • Keine Zufahrt erlaubt

Einwasserung

  • Keine Wasserungsrampe vorhanden

Besondere Regeln für den Greifen- , Pfäffiker- und Türlersee

Das Stationieren und Betreiben von folgenden Schiffen ist verboten:

  • Schiffe mit Antrieb
  • Schiffe mit mehr als 7,5 Meter Länge oder mehr als 2,5 Meter Breite
  • Schiffe mit festen oder beweglichen Aufbauten (einschliesslich Blachen) von mehr als 1,5 Meter Höhe über der Wasserlinie 

In Wetzikon prüfen wir alle Schiffe ohne Motor.

  • Die Prüfung motorloser Schiffe auf dem Trailer ist möglich.

Anlegestelle

  • Die Steganlage liegt auf der rechten Seite der Badeanstalt Auslikon.
Schiffsprüfung Wetzikon
Schiffsprüfung Wetzikon

Zufahrt

  • Die Zufahrt ist nur über Wetzikon gestattet.
  • In Wetzikon über die Motorenstrasse, beim Restaurant Schützenhaus via Industriestrasse, in Strandbadstrasse abbiegen.

Einwasserung

  • Wasserungsrampe (2 Meter breit) vorhanden

Besondere Regeln für den Greifen- , Pfäffiker- und Türlersee

Das Stationieren und Betreiben von folgenden Schiffen ist verboten:

  • Schiffe mit Antrieb
  • Schiffe mit mehr als 7,5 Meter Länge oder mehr als 2,5 Meter Breite
  • Schiffe mit festen oder beweglichen Aufbauten (einschliesslich Blachen) von mehr als 1,5 Meter Höhe über der Wasserlinie 

Grundsächlich können in Eglisau alle Schiffe geprüft werden.

  • Die Prüfung motorloser Schiffe auf dem Trailer ist möglich.
  • Ein Motorenprüfstand für Aussenbordmotoren bis 6 Kilowatt ist bei der Prüfstelle vorhanden.

Anlegestelle

  • Das Anlegen ist innerhalb und ausserhalb des Hafens möglich. 

Zufahrt

  • Auf der Nordseite der Brücke in die Rheinstrasse abbiegen und bis an den Rhein hinunterfahren.
  • Gebührenpflichtige Parkplätze vorhanden

Einwasserung (andere Flussseite)

  • Eine Wasserungsrampe (2,5 Meter breit) ist auf der anderen Flussseite beim Pontonierfahrverein vorhanden. Die Zufahrt erfolgt über die Lochmühlestrasse.

Grundsächlich können in Nohl alle Schiffe geprüft werden.

  • Keine Prüfung von Schiffen an Land möglich

Anlegestelle

  • Die Schiffe werden auf der rechten Flussseite oberhalb des Bootshauses an den beiden Anlegestellen geprüft. 

Zufahrt

  • Keine Parkplätze vorhanden

Einwasserung 

  • Keine Wasserungsrampe vorhanden

Grundsächlich können in Marthalen alle Schiffe geprüft werden.

  • Die Prüfung motorloser Schiffe auf dem Trailer ist möglich.

Anlegestelle

  • Die Prüfung findet auf der linken Flussseite ca. 30 Meter unterhalb des Fährenstegs statt.

Zufahrt

  • Ellikon Dorfstrasse, Richtung Rheinfähre Ellikon
  • Keine Parkplätze vorhanden

Einwasserung 

  • Keine Wasserungsrampe vorhanden

Grundsächlich können in Rheinau alle Schiffe geprüft werden.

  • Keine Prüfung von Schiffen an Land möglich

Anlegestelle

  • Die Prüfung findet auf der linken Flussseite ca. 100 Meter oberhalb des Elektrizitätswerks Rheinau statt.

Zufahrt

  • Keine Parkplätze vorhanden

Einwasserung 

  • Keine Wasserungsrampe vorhanden

Grundsächlich können in Rheinau alle Schiffe geprüft werden.

  • Die Prüfung motorloser Schiffe auf dem Trockenplatzwagen ist möglich.

Anlegestelle

  • Die Schiffe werden an der Steganlage oder bei der Einwasserungsrampe geprüft. 

Zufahrt

  • Ab Rheingasse Richtung Rheinufer fahren
  • Keine Parkplätze vorhanden

Einwasserung 

  • Kies-Wasserungsrampe vorhanden

Grundsächlich können in Rheinau alle Schiffe geprüft werden.

  • Keine Prüfung von Schiffen an Land möglich

Anlegestelle

  • Die Prüfung findet beim Tauchplatz auf der linken Flussseite unterhalb der alten Zollbrücke statt.

Zufahrt

  • Keine Parkplätze vorhanden

Einwasserung 

  • Keine Wasserungsrampe vorhanden

In Aeugst prüfen wir alle Schiffe ohne Motor.

  • Keine Prüfung von Schiffen an Land möglich

Anlegestelle

  • Bootssteg Aeugst am Albis

Zufahrt

  • Keine Zufahrt zum Steg möglich
  • Reppischtalstrasse, Parkplatz «Hundewiese», ca. 500 Meter Fussmarsch zum Bootssteg Aeugst

Einwasserung 

  • Keine Wasserungsrampe vorhanden

Besondere Regeln für den Greifen- , Pfäffiker- und Türlersee

Das Stationieren und Betreiben von folgenden Schiffen ist verboten:

  • Schiffe mit Antrieb
  • Schiffe mit mehr als 7,5 Meter Länge oder mehr als 2,5 Meter Breite
  • Schiffe mit festen oder beweglichen Aufbauten (einschliesslich Blachen) von mehr als 1,5 Meter Höhe über der Wasserlinie 

In Hausen am Albis prüfen wir alle Schiffe ohne Motor.

  • Keine Prüfung von Schiffen an Land möglich

Anlegestelle

  • Bootssteg Hausen am Albis

Zufahrt

  • Keine Zufahrt zum Steg möglich
  • Parkplatz «Türlen» (vis à vis Restaurant Erpel), ca. 200 Meter Fussmarsch zum Bootssteg Hausen am Albis

Einwasserung 

  • Keine Wasserungsrampe vorhanden

Besondere Regeln für den Greifen- , Pfäffiker- und Türlersee

Das Stationieren und Betreiben von folgenden Schiffen ist verboten:

  • Schiffe mit Antrieb
  • Schiffe mit mehr als 7,5 Meter Länge oder mehr als 2,5 Meter Breite
  • Schiffe mit festen oder beweglichen Aufbauten (einschliesslich Blachen) von mehr als 1,5 Meter Höhe über der Wasserlinie 

In Erlenbach prüfen wir Schiffe ohne Motor oder mit Motoren bis 15 Kilowatt. 

  • Die Prüfung motorloser Schiffe auf dem Trailer ist möglich.

Anlegestelle

  • Der Anlegesteg liegt bei der Seglervereinigung Erlenbach
  • Wassertiefe im ganzen Gebiet für Segelschiffe mit viel Tiefgang nicht geeignet

Zufahrt

  • Zufahrt über die Seestrasse, bei Fischerweg Richtung See abbiegen
  • Nicht geeignet für Motorschiffe auf Trailer

Einwasserung

  • Eine Wasserungsrampe (2,5 Meter breit) steht nur den Mietern von Trockenplätzen zur Verfügung.

In Feldbach prüfen wir Schiffe ohne Motor oder mit Motoren bis 15 Kilowatt.

  • Die Prüfung motorloser Schiffe auf dem Trailer ist möglich.

Trockenplatz Schirmensee

Falls Ihr Schiff beim Schirmensee Trockenplatz steht, melden Sie sich bitte vor dem Prüftermin bei uns per Telefon 058 811 80 00 oder am Prüftermin beim «Schiko-Bus» in Feldbach, um den Prüftermin beim Trockenplatz Schirmensee zu vereinbaren.

Anlegestelle

  • Der Prüfort befindet sich links neben der Badeanstalt, vom See her gesehen.
  • Für Schiffe bis 2,5 Meter Tiefgang geeignet.

Zufahrt

  • Über die Seestrasse (im Kreisel Richtung See/Badeanstalt) fahren (schmale Zufahrt)
  • Nur wenige Parkplätze vorhanden

Einwasserung

  • Wasserungsrampe für kleine Schiffe vorhanden

In Herrliberg prüfen wir Schiffe ohne Motor oder mit Motoren bis 15 Kilowatt. 

  • Die Prüfung motorloser Schiffe auf dem Trailer ist möglich.

Anlegestelle

  • Die Abnahmestelle befindet sich beim Segel- und Yachtclub Herrliberg. Hinter dem Segelclub sind drei weisse Terrassenhäuser sichtbar.
  • Gebiet ist Untief, nur wenig Tiefgang am Steg
Schiffsprüfung Herrliberg
Schiffsprüfung Herrliberg

Zufahrt

  • Zufahrt über die Seestrasse
  • Parkplätze sind ausserhalb des Areals vorhanden

Einwasserung

  • Keine Wasserungsrampe vorhanden

In Kilchberg prüfen wir Schiffe ohne Motor oder mit Motoren bis 15 Kilowatt. 

  • Die Prüfung motorloser Schiffe auf dem Trailer ist möglich.

Anlegestelle

  • Die Hafenanlage befindet sich rechts vom Kursschiffsteg, vom See her gesehen.

Zufahrt

  • Zufahrt über die Seestrasse, bei der Verkehrsampel Richtung See abbiegen (schmale Zufahrt)
  • Gebührenpflichtige Parkplätze vorhanden

Einwasserung

  • Keine Wasserungsrampe vorhanden

In Küsnacht prüfen wir Schiffe ohne Motor oder mit Motoren bis 15 Kilowatt. 

  • Die Prüfung motorloser Schiffe auf dem Trailer ist möglich.

Anlegestelle

  • Die Hafenanlage befindet sich links vom Kursschiffsteg und rechts neben dem Seerettungsdienst, vom See her gesehen.

Zufahrt

  • Zufahrt über die Seestrasse, beim Restaurant Steinburg Richtung See abbiegen (schmale Zufahrt)
  • Keine Parkplätze vorhanden

Einwasserung

  • Wasserungsrampe (2,2 Meter breit) vorhanden.

In Männedorf prüfen wir Schiffe ohne Motor oder mit Motoren bis 15 Kilowatt. 

  • Keine Prüfung von Schiffen an Land möglich
  • Schiffe die im Hafen stationiert sind werden im Standplatz geprüft.

Anlegestelle

  • Die Hafengenossenschaft Weiern liegt ca. 1200 Meter links vom Kurschiffsteg Männedorf von See her gesehen. Hinter dem Hafen befindet sich die Kläranlage.
  • Für Schiffe mit viel Tiefgang nur bedingt geeignet.

Zufahrt

  • Zufahrt über die Seestrasse
  • Parkplätze bei der Kläranlage

Einwasserung

  • Keine Wasserungsrampe vorhanden.

In Männedorf prüfen wir Schiffe ohne Motor oder mit Motoren bis 15 Kilowatt. 

  • Die Prüfung motorloser Schiffe auf dem Trailer ist möglich.

Anlegestelle

  • Die Anlegestelle befindet sich rechts unterhalb vom Kreisspital Männedorf, vom See her gesehen. Das Seewasserpumpwerk als markantes Gebäude befindet sich vis à vis der Einfahrt.
  • Gebiet ist Untief, nur wenig Tiefgang am Steg.

Zufahrt

  • Zufahrt über die Seestrasse, die Einfahrt befindet sich vis à vis  Saurenbachstrasse
  • Die Zufahrt zur Schiffskontrolle ist gestattet (Areal nur für Mitglieder Segelclub Männedorf)
  • Keine Parkplätze vorhanden

Einwasserung

  • Wasserungsrampe (2,5 Meter breit) vorhanden.

In Meilen prüfen wir Schiffe ohne Motor oder mit Motoren bis 15 Kilowatt. 

  • Die Prüfung motorloser Schiffe auf dem Trailer ist möglich.

Anlegestelle

  • Der Hafen befindet sich rechts von der Badeanstalt vom See her gesehen. Gut sichtbar ist der Wasserungskran.
  • Für Schiffe mit viel Tiefgang nur bedingt geeignet
  • Segelschiffe können mittels Buglandung am Kopfsteg anlegen oder in den Hafen fahren.

Zufahrt

  • Zufahrt über die Seestrasse, beim Strandbad Meilen Richtung See abbiegen
  • Parkplätze sind ausserhalb des Areals vorhanden
  • Grosses Areal mit Trockenplätzen, Rampe und Wasserungskran

Einwasserung

  • Wasserungsrampe (ca. 3 Meter breit) im Areal vorhanden

In Meilen «Yachtwerft / Hafen Portier» prüfen wir Schiffe ohne Motor oder mit Motoren bis 15 Kilowatt. 

  • Keine Prüfung von Schiffen an Land möglich
  • Schiffe die im Hafen stationiert sind werden im Standplatz geprüft.

Anlegestelle

  • Die Anlegestelle liegt auf der linken Seite der Hafenanlage bei der Tankstelle, anlegen in der Verlängerung der Tankstelle und der Absauganlage.
  • Bei rauer See kann in den Hafen gefahren werden
  • Zum Zeitpunkt der Kontrolle darf am signalisierten Ort angelegt werden
  • Für Schiffe mit viel Tiefgang geeignet

Zufahrt

  • Keine Zufahrt erlaubt

Einwasserung

  • Keine Wasserungsrampe vorhanden.

In Richterswil prüfen wir Schiffe ohne Motor oder mit Motoren bis 15 Kilowatt. 

  • Keine Prüfung von Schiffen an Land möglich
  • Schiffe die im Hafen stationiert sind werden im Standplatz geprüft.

Anlegestelle

  • Die Hafenanlage befindet sich rechts neben der Badeanstalt Richterswil beim Bahnhof vom See aus gesehen
  • Zum Zeitpunkt der Kontrolle darf am signalisierten Ort angelegt werden
  • Für Schiffe mit viel Tiefgang geeignet

Zufahrt

  • Keine Zufahrt erlaubt

Einwasserung

  • Keine Wasserungsrampe vorhanden.

In Richterswil prüfen wir Schiffe ohne Motor oder mit Motoren bis 15 Kilowatt. 

  • Die Prüfung motorloser Schiffe auf dem Trailer ist möglich.
  • Schiffe die im Hafen stationiert sind werden im Standplatz geprüft.

Anlegestelle

  • Die Hafenanlage befindet sich rechts neben dem Bahnhof
  • Für Schiffe mit viel Tiefgang nicht geeignet

Zufahrt

  • Zufahrt über die Seestrasse, beim Wegweiser Horn und Jugendherberge abbiegen. 
  • Die Zufahrt zur Schiffskontrolle ist gestattet
  • Keine Parkplätze vorhanden

Einwasserung

  • Keine Wasserungsrampe vorhanden

In Rüschlikon  prüfen wir Schiffe ohne Motor oder mit Motoren bis 15 Kilowatt. 

  • Keine Prüfung von Schiffen an Land möglich
  • Schiffe die im Hafen stationiert sind werden im Standplatz geprüft.

Anlegestelle

  • Der Hafen liegt rechts vom Kurschiffsteg vom See aus gesehen.
  • Für Schiffe mit viel Tiefgang nicht geeignet

Zufahrt

  • Zufahrt über die Seestrasse vis a vis Dorfstrasse, beim Kursschiffsteg.
  • Wendeplatz ist beschränkt

Einwasserung

  • Keine Wasserungsrampe vorhanden

In Stäfa prüfen wir Schiffe ohne Motor oder mit Motoren bis 15 Kilowatt. 

  • Keine Prüfung von Schiffen an Land möglich
  • Schiffe die im Hafen stationiert sind werden im Standplatz geprüft.

Anlegestelle

  • Die Hafenanlage befindet sich beim Kurschiffsteg oder links neben dem Restaurant Schützenhaus vom See her gesehen.
  • Für Schiffe mit viel Tiefgang nicht geeignet.
  • Segelschiffe fahren in den Hafen und legen mittels Buglandung und Anker an der Treppe an.

Zufahrt

  • Zufahrt über die Seestrasse, die Einfahrt befindet sich beim Restaurant Schützenhaus oder Wegweiser ZSG
  • Parkplätze vorhanden
  • Wendeplatz ist beschränkt

Einwasserung

  • Keine Wasserungsrampe vorhanden

In Thalwil prüfen wir Schiffe ohne Motor oder mit Motoren bis 15 Kilowatt. 

  • Die Prüfung motorloser Schiffe auf dem Trailer ist möglich.

Anlegestelle

  • Der Hafen Farbsteig befindet sich rechts vom Restaurant Portofino (markantes Glasdach). 
  • Genügend Platz zum Manövrieren auch für grössere Schiffe

Zufahrt

  • Zufahrt über die Seestrasse, beim Restaurant Portofino Richtung See abbiegen.
  • Grosses Hafenareal
  • Parkplätze an der Seestrasse vorhanden.

Einwasserung

  • Wasserungsrampe (3 Meter breit) vorhanden

In Uerikon prüfen wir Schiffe ohne Motor oder mit Motoren bis 15 Kilowatt. 

  • Keine Prüfung von Schiffen an Land möglich
  • Schiffe die im Hafen stationiert sind werden im Standplatz geprüft.

Anlegestelle

  • Die Hafenanlage befindet sich rechts vom Kurschiffsteg.
  • Anlegestelle ist die Holzwand an der linken Seite der Hafeneinfahrt.
  • Für Schiffe mit viel Tiefgang nur bedingt geeignet.

Zufahrt

  • Zufahrt über die Seestrasse, die Einfahrt befindet sich beim Wegweiser Kursschiffsteg der ZSG
  • Parkplätze vorhanden, ca. 50 Meter vom Prüfort entfernt.

Einwasserung

  • Keine Wasserungsrampe  vorhanden

In Uetikon prüfen wir Schiffe ohne Motor oder mit Motoren bis 15 Kilowatt. 

  • Keine Prüfung von Schiffen an Land möglich
  • Schiffe die im Hafen stationiert sind werden im Standplatz geprüft.

Anlegestelle

  • Die Hafenanlage befindet sich beim Kurschiffsteg oder rechts neben der Chemischen Fabrik vom See her gesehen.
  • Für Schiffe mit viel Tiefgang nur bedingt geeignet.

Zufahrt

  • Zufahrt über die Seestrasse, die Einfahrt befindet sich vis à vis Restaurant Krone oder Wegweiser ZSG.

Einwasserung

  • Keine Wasserungsrampe  vorhanden

In Wädenswil prüfen wir Schiffe ohne Motor oder mit Motoren bis 15 Kilowatt. 

  • Keine Prüfung von Schiffen an Land möglich

Anlegestelle

  • Die Hafenanlage befindet sich links neben der Badeanstalt Rietliau vom See aus gesehen. Die Hafeneinfahrt befindet sich auf der linken Seite vom See aus gesehen.
  • Die Abnahmestelle am Kopfsteg ist signalisiert

Zufahrt

  • Keine Zufahrt erlaubt

Einwasserung

  • Keine Wasserungsrampe vorhanden

In Zollikon prüfen wir Schiffe ohne Motor oder mit Motoren bis 15 Kilowatt. 

  • Keine Prüfung von Schiffen an Land möglich

Anlegestelle

  • Der Steg liegt ca. 100 Meter rechts neben dem Hafen Tiefenbrunnen vom See aus gesehen.
    Vorsicht: Rechts vom Hafen Tiefenbrunnen, der Hafenmole entlang befindet sich eine für Taucher, mit gelben Bojen, abgesperrte Fläche. Bitte grossräumig umfahren.
  • Für Schiffe mit viel Tiefgang nur bedingt geeignet. 
Schiffsprüfung Zollikon
Schiffsprüfung Zollikon

Zufahrt

  • Trockenplatz in der «Wässerig» liegt unmittelbar an der Stadtgrenze (Eingezäuntes Areal)
  • Die Zufahrt zur Schiffskontrolle ist gestattet 
  • Parkplätze sind ausserhalb vom Areal vorhanden

Einwasserung

  • Wasserungsrampe (2,5 Meter breit) im Areal Wässerig nur für Mieter gestattet

In Zürich-Enge prüfen wir Schiffe ohne Motor oder mit Motoren bis 15 Kilowatt. 

  • Keine Prüfung von Schiffen an Land möglich
  • Wir prüfen keine Schiffe am Standplatz.

Anlegestelle

  • Die signalisierte Prüfstelle befindet sich bei der südlichen Hafeneinfahrt direkt vor der Wasserungsrampe
Schiffsprüfung Zürich-Enge
Schiffsprüfung Zürich-Enge

Zufahrt

  • Keine Zufahrt erlaubt
  • Gebührenpflichtige Parkplätze sind vorhanden

Einwasserung

  • Eine Wasserungsrampe ist beim Bus vorhanden

In Zürich-Tiefenbrunnen prüfen wir Schiffe ohne Motor oder mit Motoren bis 15 Kilowatt. 

  • Die Prüfung motorloser Schiffe auf dem Trailer ist möglich.
  • Wir prüfen keine Schiffe am Standplatz.

Anlegestelle

  • Die signalisierte Prüfstelle befindet sich im südlichen Teil des Hafens, hinter dem Kran. Das Anlegen ist an der Mole oder am Kopf des Stegs möglich.
Schiffsprüfung Zürich-Tiefenbrunnen (KIBAG AG)
Schiffsprüfung Zürich-Tiefenbrunnen (KIBAG AG)

Zufahrt

  • Die Prüfstelle befindet sich hinter dem Werksgebäude der KIBAG
  • Keine Parkplätze vorhanden

Einwasserung

  • Eine Wasserungsrampe ist beim Bus vorhanden

Während des Neubaus der Wache am Mythenquai wird der Hafen der Hafenverwaltung von der Wasserschutzpolizei der Stadt Zürich benötigt. Aus diesem Grund werden wir während dieser Zeit stattdessen in den Häfen Enge, Tiefenbrunnen und Wollishofen Schiffe prüfen.

Prüfungen erfolgen voraussichtlich ab ca. 2023 wieder an diesem Standort.

In Zürich-Tiefenbrunnen bei der Wasserschutzpolizei können alle Schiffe geprüft werden. 

  • Die Prüfung motorloser Schiffe auf dem Trailer ist möglich
  • Ein Motorenprüfstand für Aussenbordmotoren bis 6 Kilowatt ist direkt bei der Prüfstelle vorhanden

Anlegestelle

  • Die Einfahrt von der Seeseite zu den Anlegestellen, befindet sich auf der linken Seite der Gebäude der Wasserschutzpolizei / Hafenverwaltung.
  • Der Tiefgang im Hafen ist über 2,5 Meter

Zufahrt

  • Die Wasserschutzpolizei befindet sich an der Bellerivestrasse 260, unmittelbar an der Stadtgrenze.
  • Parkplätze sind vorhanden.

Einwasserung

  • Wasserungsrampe (2,2 Meter breit) vorhanden.

In Zürich-Wollishofen können alle Schiffe geprüft werden. 

  • Keine Prüfung von Schiffen an Land möglich.
  • Wir prüfen keine Schiffe am Standplatz.

Anlegestelle

  • Die signalisierte Prüfstelle befindet sich auf der Mole, bei der nördlichen Hafeneinfahrt und an der Stirnseite des ersten Stegs
  • Das Anlegen ist innerhalb und ausserhalb des Hafens möglich
Schiffsprüfung Zürich-Wollishofen
Schiffsprüfung Zürich-Wollishofen

Zufahrt

  • Keine Zufahrt erlaubt
  • Gebührenpflichtige Parkplätze sind ausserhalb des Hafenareals vorhanden

Einwasserung

  • Eine Wasserungsrampe ist im südlichen Teil des Hafens vorhanden

Abgaswartung

Motoren und Partikelfiltersysteme von zugelassenen Schiffen müssen in regelmässigen Zeitabständen nach Angaben des Herstellers und gemäss Verordnung (VASm und AB-VASm) gewartet werden.

Abgaswartungsdokumente erhalten Sie bei Motorenvertretungen und Fachbetrieben. Abgasnachuntersuchungen dürfen nur von einem autorisierten Betrieb durchgeführt werden.

Prüfungsintervalle für die Abgasnachuntersuchung

  • 3 Jahre bei Schiffen für den Privatgebrauch
  • 1 Jahr bei Fahrgastschiffen, Schiffen für den gewerbsmässigen Personentransport bis zu 12 Fahrgästen sowie bei Miet- und Güterschiffen

Elektrische Installationen

Elektrische Anlagen mit mehr als 24 Volt müssen alle zehn Jahre kontrolliert werden, bei einem Wechsel der Schiffshalterin oder des Schiffshalters bereits nach fünf Jahren.

Die Prüfung muss durch einen autorisierten Betrieb (unabhängige Kontrollberechtigte) erfolgen. Er wird Ihnen anschliessend einen Sicherheitsnachweis (SINA) ausstellen. Der SINA muss auf dem Schiff mitgeführt werden.

Flüssiggas-Anlage

Für den Betrieb einer Flüssiggas-Anlage und die Lagerung von Flüssiggas gilt die EKAS-Richtlinie 6517. Die Flüssiggas-Kontrollbescheinigung muss auf dem Schiff mitgeführt werden.

Die Flüssiggas-Anlage muss alle drei Jahre von einem autorisierten Betrieb geprüft werden. Informieren Sie sich bei Ihrer Werft oder Ihrem Gas-Sachverständigen.

Kontakt

Strassenverkehrsamt – Schifffahrtskontrolle

Adresse

Seestrasse 87
8942 Oberrieden
Route anzeigen


Öffnungszeiten


Mai bis August

Montag bis Freitag
7.00 bis 16.00 Uhr
Mittwoch bis 18.00 Uhr

September bis April

Montag bis Freitag
7.00 bis 11.30 Uhr und
13.00 bis 16.00 Uhr

Öffnungszeiten Auffahrt/Pfingsten

Telefon

+41 58 811 80 00

Montag bis Freitag

7.00 bis 11.30 Uhr und
13.00 bis 16.00 Uhr

Technische Auskünfte
11.30 bis 12.00 Uhr

Für dieses Thema zuständig: