Schiffsprüfung

Immatrikulierte Schiffe müssen in regelmässigen Intervallen geprüft werden. Ihr Schiff kann auch durch eine Drittperson oder eine Werft zur Prüfung gebracht werden.

Inhaltsverzeichnis

Periodische Schiffsprüfung

Den Termin für die obligatorische (periodische) Schiffsprüfung bekommen Sie rechtzeitig per Brief zugeschickt. Die Betriebssicherheit Ihres Schiffs müssen wir regelmässig prüfen:

  • Schiffe ohne Motor alle 6 Jahre
  • Schiffe mit Motor alle 3 Jahre
  • Mietschiffe alle 2 Jahre

So bereiten Sie Ihr Schiff vor

Vorteile:

  • Ihr Schiff muss mindestens fünf Minuten vor dem festgesetzten Zeitpunkt am Prüfort anlegen.
  • Es ist betriebsbereit, gereinigt und gelenzt (es hat kein Wasser im Schiff).
  • Sie müssen den Schiffsausweis und das Abgaswartungsdokument vorlegen.
  • Für Flüssiggas-Anlagen müssen Sie die Kontrollbescheinigung vorlegen, für Elektroinstallationen mit mehr als 24 Volt einen Sicherheitsnachweis (SINA).
  • Der Motor gibt weder Öl noch Treibstoff ins Wasser ab und entspricht den technischen Vorschriften.
  • Der Motor, der Motorenraum und die Ölauffangwanne sind gereinigt.
  • Die Bodenbretter für den Zugang zur Bilge (tiefster Punkt des Schiffs, Kielraum) sind ausgebaut.
  • Der Treibstofftank und die Treibstoffleitungen sind gut zugänglich.
  • Die Kennzeichen sind auf beiden Seiten des Schiffs an gut sichtbarer Stelle angebracht.
  • Ihr Feuerlöscher oder Ihre Feuerlöschanlage müssen alle 3 Jahre von einem autorisierten Betrieb kontrolliert werden.
  • Beachten Sie die Vorschriften für Abgaswartung, elektrische Installationen und Flüssiggas-Anlagen.

Melden Sie Terminverschiebungen mindestens 4 Arbeitstage im Voraus

Wenn Sie zu spät oder gar nicht kommen oder der Termin weniger als 4 Arbeitstage vorher abgemeldet wird, müssen Sie die Prüfungsgebühr trotzdem bezahlen. 

Abgaswartung

Motoren und Partikelfiltersysteme von zugelassenen Schiffen müssen in regelmässigen Zeitabständen nach Angaben des Herstellers und gemäss Verordnung (VASm und AB-VASm) gewartet werden.

Abgaswartungsdokumente erhalten Sie bei Motorenvertretungen und Fachbetrieben. Abgasnachuntersuchungen dürfen nur von einem autorisierten Betrieb durchgeführt werden.

Prüfungsintervalle für die Abgasnachuntersuchung

  • 3 Jahre bei Schiffen für den Privatgebrauch
  • 1 Jahr bei Fahrgastschiffen, Schiffen für den gewerbsmässigen Personentransport bis zu 12 Fahrgästen sowie bei Miet- und Güterschiffen

Elektrische Installationen

Elektrische Anlagen mit mehr als 24 Volt müssen alle zehn Jahre kontrolliert werden, bei einem Wechsel der Schiffshalterin oder des Schiffshalters bereits nach fünf Jahren.

Die Prüfung muss durch einen autorisierten Betrieb (unabhängige Kontrollberechtigte) erfolgen. Er wird Ihnen anschliessend einen Sicherheitsnachweis (SINA) ausstellen. Der SINA muss auf dem Schiff mitgeführt werden.

Flüssiggas-Anlage

Für den Betrieb einer Flüssiggas-Anlage und die Lagerung von Flüssiggas gilt die EKAS-Richtlinie 6517. Die Flüssiggas-Kontrollbescheinigung muss auf dem Schiff mitgeführt werden.

Die Flüssiggas-Anlage muss alle drei Jahre von einem autorisierten Betrieb geprüft werden. Informieren Sie sich bei Ihrer Werft oder Ihrem Gas-Sachverständigen.

Kontakt

Strassenverkehrsamt – Schifffahrtskontrolle

Adresse

Seestrasse 87
8942 Oberrieden
Route anzeigen


Öffnungszeiten


Mai bis August

Montag bis Freitag
7.00 bis 16.00 Uhr
Mittwoch bis 18.00 Uhr

September bis April

Montag bis Freitag
7.00 bis 11.30 Uhr und
13.00 bis 16.00 Uhr

Telefon

+41 58 811 80 00

Montag bis Freitag

7.00 bis 11.30 Uhr und
13.00 bis 16.00 Uhr

Für dieses Thema zuständig: