Flucht aus dem Gefängnis Limmattal

09.02.2016 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Im Gefängnis Limmattal hat sich in der Nacht vom Montag, 8. Februar 2016, auf den Dienstag eine Flucht ereignet. Gemäss bisherigen Erkenntnissen hat eine 32-jährige Aufseherin um Mitternacht einen 27-jährigen aus Syrien stammenden Gefangenen aus seiner Zelle befreit und ist mit diesem gemeinsam aus dem Gefängnis geflohen. Die Kantonspolizei hat eine Fahndung ausgelöst. Es bestehen Hinweise, dass die beiden Flüchtigen sich ins Ausland abgesetzt haben.  

Der Gefangene wurde wegen Vergewaltigung zu vier Jahren verurteilt. Das Urteil ist allerdings noch nicht rechtskräftig. Die weiteren Umstände der Flucht sind unklar. Staatsanwaltschaft, Kantonspolizei und das Amt für Justizvollzug klären den Sachverhalt.  

(Medienmitteilung des Amts für Justizvollzug)

Zurück zu Medienmitteilungen