Lernfahrten

Lernfahrten der Kategorie B dürfen nur mit einer Begleitperson nach deren 23. Geburtstag unternommen werden, sofern diese seit mindestens drei Jahren den entsprechenden und unbefristeten Führerausweis besitzt.

Bei Fahrzeugen der Kategorien B, C, C1 und D1 (sowie Kat. D bei Direkteinstieg) muss der/die Begleiter/in die Handbremse leicht erreichen und auch beim Tragen der Sicherheitsgurten wirksam betätigen können. Elektrische Handbremsen sind zugelassen, wenn sie vom Beifahrersitz erreichbar sind, während der Fahrt betätigt werden können und in ihrer Wirkungsweise mit herkömmlichen Handbremsen vergleichbar sind.

Der Lernfahrausweis der Kategorien A1, A, B1 und F berechtigt zu Lernfahrten ohne Begleitperson. Mitfahrende müssen im Besitz des entsprechenden Führerausweises sein.

Der Lernfahrausweis der Kategorie D1 berechtigt zu Lernfahrten mit Fahrzeugen der Kategorie C1, derjenige der Kategorie D1E zu Lernfahrten mit Fahrzeugkombinationen der Kategorie C1E. Mit dem Lernfahrausweis der Kategorien BE, C1E, CE, D1E und DE dürfen Sie Lernfahrten ohne Begleitperson durchführen, wenn Sie den Führerausweis für das Zugfahrzeug besitzen.

Auf Lernfahrten mit Fahrzeugen der Kategorien D1 und D dürfen keine Personen mitgeführt werden. Die Ausnahme bildet die berechtigte Begleitperson bzw. der Fahrlehrer sowie weitere Fahrschüler.

Lernfahrten sind grundsätzlich nur innerhalb der Schweiz erlaubt. Bei jeder Lernfahrt muss ein „L“ am Fahrzeug befestigt sein.