Zusatzangaben

Auflagen und Zusatzangaben auf dem Führerausweis im Kreditkartenformat

Allgemeine Beschränkungen und Zusatzangaben

CodeBedeutung
01Muss Brille oder Kontaktlinsen tragen / Auflage Sehvermögen

05.01
05.08
Beschränkte Gültigkeit aus medizinischen Gründen
Keine Dämmerungs- und Nachtfahrten
Fahrabstinenz (0,00 Promille)
50 (..)Darf nur das bezeichnete Fahrzeug führen (Fahrgestell- oder Stammnummer)
51 (..)Darf nur das bezeichnete Fahrzeug führen (Kontrollschildnummer)
70 (..)Umtausch des ausl. Führerausweises (Ausweisnummer und Landeszeichen)
78Darf nur Fahrzeuge mit Automatikgetriebe führen
79 (..)Darf nur Fahrzeuge führen mit den in Klammern angegebenen Spezifikationen
101Besondere Auflage (die ausführliche Verfügung wird bei der ausstellenden Behörde aufbewahrt)
108Kennzeichen Arzt/Notfall bewilligt (Kat. B)
110Berechtigt zum Führen von Trolleybussen (Kat. B oder C)
111Der ausländische Führerausweis muss mitgeführt werden (Kat. C, C1, D, D1 oder Bewilligung zum berufsmässigen Personentransport)
118Berechtigt zum Führen von allen Feuerwehrmotorwagen, unabhängig von Platzzahl und Gesamtgewicht (Kat. C1)
121Berufsmässiger Personentransport (Kat. B, B1, C, C1, F)
122Berufsmässiger Personentransport beschränkt auf Fahrzeuge mit einem Gesamtgewicht bis 3500 kg für Ambulanzen-, Schüler-, Behinderten- und Arbeitertransporte.
201Fahrlehrer Kat. I (leichte Motorwagen)
202Fahrlehrer Kat. II (schwere Motorwagen)
204Fahrlehrer Kat. IV (Motorräder)
25kWMotorräder bis 25 kW und bis 0,16 kW/kg (Kat. A)
35kW Motorräder bis 35 kW und bis 0,20 kW/kg (Kat. A) 
45km/hMotorräder der Kategorie A1 mit auf 45 km/h beschränkter Geschwindigkeit
G40Land- und Forstwirtschaftstraktoren mit einer Höchstgeschwindigkeit bis 40 km/h und land- und forstwirtschaftliche Ausnahmefahrzeuge (Kat. G)

Die folgenden Codes kommen beim Umtausch des blauen Führerausweises zur Anwendung (Übergangsrecht)

Mögliche Codes nach Umtausch

CodeBedeutung
106Kat. D1: Beim Umtausch der alten Kat. D1 und D2 (Übergangsrecht): Im Binnenverkehr zum Führen von Kleinbussen mit mehr als 17 Plätzen und einem Gesamtgewicht von maximal 3500 kg sowie zum Mitführen von Anhängern mit einem Gesamtgewicht von mehr als 750 kg an Kleinbussen berechtigt.
3,5tKat. D1: Gewichtsbegrenzung beim Umtausch der alten Kat. D2 (Übergangsrecht)
107Kat. D: Regionaler Linienverkehr (Übergangsrecht)
109Kat. C1, C1E: Zum Führen von Wohnmotorwagen und Feuerwehrmotorwagen mit mehr als 7,5 t berechtigt (Übergangsrecht). Eintrag unter Ziffer 12 im Ausweis.
122Kat. B, B1 oder F: Schüler-, Arbeiter-, Behindertentransport oder Ambulanzen, sowie berufsmässiger Personentransport mit Fahrzeugen, die eine bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 30 km/h erreichen (Art. 4 Abs. 1 Bst. a, b und c ARV 2)