Welche Administrativmassnahmen gibt es?

Verkehrsunterricht

Sie haben bereits mehrmals gegen Verkehrsregeln verstossen und wurden deshalb in der Vergangenheit bereits verwarnt oder mussten den Führerausweis schon abgeben?

Dann können wir in einem erneuten Verfahren den Besuch eines Verkehrsunterrichts anordnen. Wir können dies aber auch auf Ihren Vorschlag hin prüfen.

Der Verkehrsunterricht wird meistens zusammen mit einem Warnungsentzug angeordnet. Seltener geschieht dies zusammen mit einer Verwarnung oder als einzige Massnahme.

Was müssen Sie wissen?

Hier finden Sie die wichtigsten Punkte zumVerkehrsunterricht:

  • Dauer
    Der Verkehrsunterricht dauert insgesamt 8 Stunden und wird während eines Tages durchgeführt.
     
  • Kursort
    Der Verkehrsunterricht findet im Strassenverkehrsamt Zürich-Albisgütli statt.
     
  • Kurssprache
    Wir bieten den Kurs ausschliesslich in Schweizerdeutsch oder deutscher Standardsprache an. 

  • Kursinhalt
    Der Kurs beinhaltet einen theoretischen Teil und einen praktischen Teil. Im theoretischen Teil wiederholen Sie, wie Sie in bestimmten Verkehrssituationen korrekt reagieren müssen. Im praktischen Teil fahren Sie mit Ihrem eigenen Auto in Begleitung eines Fahrlehrers oder einer Fahrlehrerin (Feedbackfahrt).
     
  • Kursdatum
    Sie können das Kursdatum mit dem für Sie zuständigen Sachbearbeiter der Abteilung Administrativmassnahmen absprechen.  

  • Kursgebühr
    Der Verkehrsunterricht kostet CHF 250. Zu diesen Kosten kommen die Verfahrensgebühren dazu.

  • Was passiert, wenn Sie verhindert sind?
    Teilen Sie uns das bitte rechtzeitig mit. Wir werden mit Ihnen einen neuen Termin vereinbaren.

  • Was passiert, wenn Sie nicht erscheinen?
    Wenn Sie den Verkehrsunterricht unentschuldigt nicht besuchen, verlängert sich die Entzugsdauer um einen Monat. Die Kosten für den versäumten Verkehrsunterricht müssen Sie trotzdem bezahlen, zusätzlich zu sämtlichen anderen
    Verfahrensgebühren.