Neues Laborgebäude auf dem Irchel

14.05.2020 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Die Universität Zürich (UZH) plant den Neubau eines multifunktionalen Laborgebäudes für drei Institute auf dem Areal des Strickhofs in Zürich.

Der geplante Neubau führt zu einer Verlagerung und einer Verbesserung im Bereich der Labor- und Operationsflächen der UZH. Für das Institut für Molekulare Krebsforschung (IMCR), das Institut für Molekulare Mechanismen bei Krankheiten der Vetsuisse Fakultät und das Institut für Labortierkunde (LTK) der Medizinischen Fakultät sollen Ersatzflächen entstehen. Auslöser hierzu ist, dass die bestehenden Räumlichkeiten aufgegeben werden müssen, unter anderem wegen dem Neubau des Universitätsspitals Zürich.

Im geplanten Laborgebäude mit dem Namen Y80 sind neben Büro-, Lager-, Technik- und Infrastrukturräumen hochinstallierte Laborflächen, komplexe Operationssäle und Räume für die bildgebenden Verfahren auf insgesamt 2450 m² vorgesehen. Der modular aufgebaute Neubau ist als Kombination von Massivbauweise und Holzelementbau ausgestaltet. Der Regierungsrat beantragt dem Kantonsrat einen Kredit von 46,6 Mio. Franken. Der Baubeginn ist für das erste Quartal 2021 geplant, der Bezug soll Ende 2022 erfolgen.

(Medienmitteilung des Regierungsrates)

Zurück zu Medienmitteilungen