Sicherheitsdirektor besucht Zürcher «Götti»-Bataillon in der Ostschweiz

11.11.2019 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Truppenbesuch mit RR Mario Fehr

Der Kanton Zürich ist «Göttikanton» von 11 Bataillonen und Abteilungen der Schweizer Armee. Zu ihnen gehört auch das Territorialdivision Stabsbataillon 4 (Ter Div Stabsbat 4). Regierungsrat Mario Fehr besuchte heute die Armeeangehörigen anlässlich ihres Wiederholungskurses.

Das Ter Div Stabsbat 4 hat die Aufgabe, die umfassende Führungsfähigkeit der Territorialdivision 4 sicherzustellen. Von den rund 1000 Armeeangehörigen des Bataillons wohnt jede und jeder zweite im Kanton Zürich.

Derzeit trainiert die Truppe in der Ostschweiz. Bei den umfangreichen und anspruchsvollen Simulationen wird der Betrieb von stationären und mobilen Führungseinrichtungen eingeübt. Die Armeeangehörigen richten zudem Funkverbindungen zu den unterstellten Verbänden sowie den Kantonalen Territorialverbindungsstäben ein.

Das Stabsbataillon verfügt auch über eine Sicherungskompanie. Sie ist in der Lage, die erstellten Einrichtungen zu schützen und zu härten. Die ebenfalls zugehörige Aufklärungskompanie überwacht wichtige Räume und beschafft führungsrelevante Nachrichten.

Sicherheits- und Militärdirektor Mario Fehr liess sich aus nächster Nähe vom umfassenden Know-how der Truppe überzeugen. «Ich bin beeindruckt vom Engagement und von der Professionalität der Armeeangehörigen», so Regierungsrat Fehr. «Das Ter Div Stabsbat 4 leistet vorzügliche Arbeit».

Wichtige Infrastrukturen im Militärkanton Zürich

Im kommenden Jahr werden die Armeeangehörigen ihren Wiederholungskurs im Kanton Zürich absolvieren. «Ein eigentlicher Militärkanton», wie Fehr betont. Dies zeigt auch ein Blick auf die Karte: in Rüti befindet sich eines von sechs Rekrutierungszentren der Schweizer Armee. Weitere wichtige Infrastrukturen wie das Armeelogistikcenter in Hinwil, der Militärflugplatz in Dübendorf, der Waffenplatz Kloten-Bülach sowie der kantonale Waffenplatz Zürich-Reppischtal zeugen von der engen Zusammenarbeit des Kantons Zürich mit der Schweizer Armee.

Truppenbesuch in der Ostschweiz
Oblt Kerem Adigüzel, Oblt Peder Andri Janett, Divisionär Willy Brülisauer, Regierungsrat Mario Fehr

Truppenbesuch beim Ter Div Stabsbat 4
Obgfr Stéphane Bombenga

Truppenbesuch mit RR Mario Fehr
(v.l.n.r.) Oblt Peder Andri Janett, Hpt Joel Rodi, Oblt Kerem Adigüzel, Oberstlt Alexander Gori, Divisionär Willy Brülisauer, Mario Fehr, Oberst Thomas Bär, Hptm Eva Regniet, Hptm Tobias Bosshart, Major Guido Conrad.

(Medienmitteilung der Sicherheitsdirektion)

Zurück zu Medienmitteilungen